Navigation

Personen

Johann Ludwig Sulzberger | 18151882

Ursprünglich liberaler, später demokratischer Thurgauer Politiker und Jurist: Grossrat (1845–1869), Regierungsrat (1852–1881), Nationalrat (1851–1869); Anwalt in Frauenfeld (1837–1840); Bezirksgerichtsschreiber von Bischofszell (ab 1840); kantonaler Verhörrichter (1845–1869), Bezirksgerichtspräsident von Frauenfeld (1851–1852); Verwaltungsrat der Thurgauischen Hypothekenbank (1852–1882), Aufsichtsrat der Schweizerischen Rentenanstalt (1860/61), Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliarversicherung (1873–1881).

Mitglied des Schweizerischen Zofingervereins (Sektion Zürich 1831/32).

Zusammen mit Fridolin Anderwert und Philipp Gottlieb Labhardt Gründer des Liberalen Vereins (1858), aus dem die namentlich gegen Eduard Häberlin gerichtete demokratische Opposition der 1860er Jahre hervorging.

Vgl. HLS online, Sulzberger Johann Ludwig; Gruner, Bundesversammlung I, S. 714–715; Wyss, Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt, S. 241; Beringer, Zofingerverein II, S. 558.

Erwähnungen von Johann Ludwig Sulzberger | 1815–1882

In Briefen: 9

Briefe von und an Johann Ludwig Sulzberger | 1815–1882