Navigation

Personen

Alexander Schweizer | 18081888

Evangelischer Zürcher Theologe und liberal-konservativer Politiker: Privatdozent (1834/35), ausserordentlicher (1835–1841) und ordentlicher Professor (1841–1888) für praktische Theologie, Neues Testament und Ethik an der Universität Zürich; Hilfsprediger in Leipzig (1833/34), Vikar (1834–1844) und Pfarrer (1844–1871) am Grossmünster in Zürich; Kirchenrat (1836–1869), Grossrat (1838–1842).

Schweizer studierte Theologie in Zürich (bis 1831) und Berlin (1832/33).

Mitglied des Schweizerischen Zofingervereins (Sektion Zürich 1825–1830).

Ehemaliger Turnlehrer Alfred Eschers. Zudem hielt Schweizer die Abdankungsrede bei Eschers Beerdigung.

Vgl. Schweizer, Aufzeichnungen; Regierungsetat ZH 1839–1842; HLS online, Schweizer Alexander; Campi/Kunz/Moser, Schweizer; Gagliardi/Nabholz/Strohl, Universität Zürich, S. 957; Beringer, Zofingerverein I, S. 423; Jung, Aufbruch, S. 13, 63; Alfred Eschers Jugendzeit: Freunde und Bekannte (1831–1843), Absatz 8.

Erwähnungen von Alexander Schweizer | 1808–1888

In Briefen: 10

Briefe von und an Alexander Schweizer | 1808–1888