Navigation

Personen

Kaspar Lebrecht Zwicky | 18201906

Evangelischer Glarner Theologe und Schriftsteller: Vikar in Linthal (1841) und Matt (1842), Pfarrer in Betschwanden (1842–1845), Obstalden (1854–1880) und Bilten (1882–1892); schriftstellerisch tätig unter dem Pseudonym Friedrich Bergmann.

Zwicky studierte Theologie in Zürich, Berlin, Bonn (1837–1841).

Mitglied des Schweizerischen Zofingervereins (Sektion Schaffhausen 1835–1837, Sektion Zürich 1837/38) und der Akademischen Mittwochsgesellschaft.

Zwicky war Pate von Alfred Eschers Tochter Lydia.

Vgl. Zwicky, Jugenderinnerungen; Heer, Geistlichkeit, S. 59–60; Matrikel UZH online, Zwicky Kaspar Lebrecht; Verzeichnis Zof.-Ver. Sekt. ZH, S. 15; Alfred Eschers Jugendzeit: Freunde und Bekannte (1831–1843), Absatz 19.

Erwähnungen von Kaspar Lebrecht Zwicky | 1820–1906

In Briefen: 71

Briefe von und an Kaspar Lebrecht Zwicky | 1820–1906