Navigation

Personen

Heinrich Zollinger | 18171859

Zürcher Pädagoge, radikal-liberaler Politiker und Forschungsreisender: Primarschullehrer in Weiach (1834/35) und Küsnacht (1835), Hilfslehrer am Lehrerseminar in Küsnacht (1837), Sekundarlehrer in Horgen (1838/39) und in Herzogenbuchsee (1840/41), Direktor des Lehrerseminars in Küsnacht (1849–1855), Präsident der Schulsynode (1851–1853); Erziehungsrat (1849–1853), Grossrat (1850–1853), Mitglied der Aufsichtskommission der Tierarzneischule (1850–1853) und des Botanischen Gartens (1851–1854); Mitherausgeber der «Schweizerischen Schulzeitung» (1850–1854).

Zollinger unternahm eine Forschungsreise nach Indonesien (1841–1848) und wanderte im Zusammenhang mit der Gründung einer zürcherisch-holländischen Aktiengesellschaft zur Urbarmachung der Wildnis 1855 nach Indonesien aus.

Vgl. Frank, Sekundarlehrer; Wanner, Zollinger; ADB XLV, S. 419–423; HBLS VII, S. 677; Grob, Lehrerseminar, S. 36–37, 84–87; Regierungsetat ZH 1849–1854.

Erwähnungen von Heinrich Zollinger | 1817–1859

In Briefen: 8

Briefe von und an Heinrich Zollinger | 1817–1859

Erwähnte Personen

Kägi-Fierz Johannes