Navigation

Personen

Josef Wilhelm Vigier | 18231886

Ursprünglich radikal-liberaler, später demokratischer Solothurner Politiker, Jurist, Redaktor und Unternehmer: Kantonsrat (1854–1856), Regierungsrat (1856–1886, elfmal Landammann), Ständerat (1856–1886, Präsident 1862/63, 1882/83); Amtsrichter von Solothurn-Lebern (1850–1853), Anwalt in Solothurn (1851–1856), Bundesrichter (1857–1874, Präsident 1864, 1873); Redaktor beim «Solothurner Blatt» (1851/52), Mitgründer und Redaktor des «Solothurner Landboten» (ab 1853); Mitgründer und Verwaltungsrat der Solothurner Bank (1857–1885, Präsident ab 1869), Verwaltungsratspräsident der Spinnerei Emmenhof in Derendingen (1860–1886), Mitgründer und Verwaltungsrat der Papierfabrik Biberist AG (1862–1886), Ersatzmann (1863–1869) bzw. Mitglied (ab 1869) des engeren Ausschusses der Gotthardvereinigung, Mitgründer und Verwaltungsratspräsident der Emmentalbahn (1872–1886).

Mitglied des Schweizerischen Zofingervereins (Sektion Genf 1844, Sektion Zürich 1847) und des Neuzofingervereins (Sektion Zürich 1847, Sektion Genf 1850).

Vgl. HLS online, Vigier von Steinbrugg Josef Wilhelm Viktor; Gruner, Bundesversammlung I, S. 434–435; Kern, Repertorium I, S. 327; Prot. ständige Kommission Gotthardvereinigung, 11. August 1869 (S.10); Ehemalige Bundesrichter online, Vigier Josef Wilhelm Viktor; Blaser, Bibliographie, S. 949–950; Beringer, Zofingerverein II, S. 559.

Erwähnungen von Josef Wilhelm Vigier | 1823–1886

In Briefen: 34

Briefe von und an Josef Wilhelm Vigier | 1823–1886

Schlagwörter

Nationalrat· Ständerat