Navigation

Personen

Joseph Schauberg | 18081866

Zürcher Jurist und Publizist bayrischer Herkunft: Privatdozent für Strafrecht an der Universität Zürich (1833–1852), Kantonsprokurator (1836–1839) und Kantonsfürsprecher (1842–1866) in Zürich, Verfasser juristischer Schriften, u. a. «Über die Begründung des Strafrechts» (1832); redaktioneller Mitarbeiter bei der von Friedrich Ludwig Keller herausgegebenen «Monatschronik der zürcherischen Rechtspflege» (1833–1838), Herausgeber und Redaktor der «Beiträge zur Kunde und Fortbildung der zürcherischen Rechtspflege» (1841–1854), der «Zeitschrift für noch ungedruckte schweizerische Rechtsquellen» (1844–1847) und der «Zeitschrift für Kunde und Fortbildung der zürcherischen Rechtspflege» (1855–1866).

Schauberg wurde als Burschenschafter und Freimaurer 1833 wegen angeblicher politischer Umtriebe in München verhaftet, doch konnte er noch im selben Jahr nach Zürich flüchten.

Vgl. HLS online, Schauberg Joseph; Odermatt, Strafrechtlicher Unterricht, S. 49–53; Gagliardi/Nabholz/Strohl, Universität Zürich, S. 250, 452, 519, 964; Historische Vorlesungsverzeichnisse UZH online, Schauberg Joseph; Regierungsetat ZH, 1836–1866.

Erwähnungen von Joseph Schauberg | 1808–1866

In Briefen: 1

Briefe von und an Joseph Schauberg | 1808–1866

Schlagwörter

Bittbriefe (diverse)

Erwähnte Personen

Gull