Navigation

Personen

Arnold Roth | 18361904

Ursprünglich liberaler, später freisinniger Ausserrhoder Politiker, Jurist, Beamter, Diplomat, Offizier und Unternehmer: Kantonsrat (1871–1877, Präsident 1873–1875), Regierungsrat (1871–1877), Landammann (1873–1875), Ständerat (1871–1876); Anwalt und Auditor am Zürcher Bezirksgericht (1857–1859), Suppleant des Bundesgerichts (1871–1874); Sekretär der schweizerischen Gesandtschaft in Paris (1861–1868), Sekretär des politischen Departements in Bern (1869/70); ausserordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister der Schweiz in Berlin (1877–1904); Eintritt in den eidgenössischen Generalstab als Oberleutnant (1861), Hauptmann (1864), Oberstleutnant (1873), Austritt 1875; Mitgründer der Appenzell-Ausserhodischen Kantonalbank in Herisau (1877), Verwaltungsrat der Rentenanstalt (1872–1876).

Mitglied der Neu-Zofingia (Sektion St. Gallen 1852–1854, Sektion Zürich 1854) und der Studentenverbindung Helvetia (Sektion Zürich 1855).

Vgl. Gruner, Bundesversammlung I, S. 518–519; HBLS V, S. 716; HLS online, Roth Arnold; Kern, Repertorium I, S. 328; Jaun, Generalstab III, S. 153–154, 303; Matrikel UZH online, Roth Arnold; Verzeichnis Zof.-Ver. Sekt. ZH, S. 29; Rentenanstalt, Fünfundsiebzig Jahre, S. 62; National- und Ständeratsmitglieder online, Roth Arnold; Nef, Roth, S. 34 (Nekrolog); Ritzmann, Banken, S. 330.

Erwähnungen von Arnold Roth | 1836–1904

In Briefen: 31

Briefe von und an Arnold Roth | 1836–1904

Schlagwörter

Gotthardbahnprojekt

Erwähnte Personen

Dubs Jakob· Schenk Karl· Welti Emil