Navigation

Personen

Friedrich Meili | 18481914

Zürcher Jurist: Anwalt in Zürich (ab 1872), Privatdozent für Verkehrs- und Handelsrecht am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich (1880–1889), Privatdozent (1880–1885), ausserordentlicher Professor (1885–1889, Dekan 1888/89) und ordentlicher Professor (1890–1912) für internationales Privatrecht, Verkehrsrecht und vergleichende Rechtswissenschaften an der Universität Zürich, Delegierter des Bundesrats an der Haager Konferenz für internationales Privatrecht (1893/94, 1900, 1904) und an der internationalen Konferenz über den Luftverkehr in Paris (1910), Präsident des zürcherischen Kassationsgerichts (1905–1912), Verfasser zahlreicher rechtswissenschaftlicher Publikationen, u. a. «Das internationale Civil- und Handelsrecht auf Grund der Theorie, Gesetzgebung und Praxis. Ein Handbuch» (1902), «Das internationale Civilprozessrecht. Auf Grund der Theorie, Gesetzgebung und Praxis» (1904–1906), «Lehrbuch des internationalen Konkursrechts» (1909) und «Lehrbuch des internationalen Strafrechts und Strafprozessrechts» (1910).

Vgl. Zürcherische Freitagszeitung, 23. Januar 1914 (Nekrolog); HLS online, Meili Friedrich; HBLS V, S. 67; Gagliardi/Nabholz/Strohl, Universität Zürich, S. 837, 962; Oechsli, Polytechnikum I, S. 333; Matrikel UZH online, Meili Friedrich; Historische Vorlesungsverzeichnisse UZH online, Meili Friedrich; Runge, Meili.

Erwähnungen von Friedrich Meili | 1848–1914

In Briefen: 1

Briefe von und an Friedrich Meili | 1848–1914