Navigation

Personen

Hans Caspar Hirzel-Lampe | 17981866

Zürcher und sächsischer Unternehmer und Beamter: Eintritt in ein Handelshaus in Bordeaux (1816), Inhaber eines Kolonialwarengeschäfts in Zürich (1830–1832); nach seiner Heirat übersiedelte er nach Leipzig (1834) und führte dort das Überseehandels- und Bankhaus Hirzel und Compagnie; Mitbegründer der Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie, Mitbegründer der Schweizerischen Nordbahn (1846) und der Schweizerischen Nordostbahn (1853), Mitbegründer der Schweizerischen Kreditanstalt (1856); schweizerischer Vizekonsul in Bordeaux (1829), eidgenössischer Konsul in Sachsen (1835–1850), Abgeordneter der Eidgenossenschaft in Zoll- und Handelssachen bei den Staaten des Deutschen Zollvereins, Generalkonsul (1850–1866).

Hirzel-Lampe förderte mit seinem Wirken die Wirtschaft der Schweiz im 19. Jahrhundert nachhaltig. Er wirkte als Berater Alfred Eschers, insbesondere in Bahnfragen.

Vgl. HLS online, Hirzel Hans Caspar; NDB IX, S. 245–246; Jung, Aufbruch, S. 383, 418, 742–744; Verzeichnis Bürger und Niedergelassene Stadt Zürich 1848–1864.

Erwähnungen von Hans Caspar Hirzel-Lampe | 1798–1866

In Briefen: 22

Briefe von und an Hans Caspar Hirzel-Lampe | 1798–1866