Navigation

Personen

Ludwig Eckardt | 18271871

Österreichischer Germanist, Redaktor und Schriftsteller: Privatdozent für Deutsche Literatur, Stilistik und Anleitung zur Redekunst an der Universität Bern (1853–1860), Lehrer für Deutsch und Literatur am Gymnasium Luzern (1860–1862), Bibliothekar in Karlsruhe (1862–1864); Redaktor des «Deutschen Wochenblatts» in Mannheim (1864–1867); Schriftsteller in Wien (1867–1871), Verfasser literaturwissenschaftlicher Abhandlungen und Romane, u. a. «Friedrich Schiller und seine Stellung zu unserer Gegenwart und Zukunft in ästhetischer, politischer und religiöser Beziehung» (1859) und «Niklaus Manuel» (1862).

Eckardt floh wegen seiner Beteiligung an der Märzrevolution 1848 aus Wien über Dresden in die Schweiz. Nachdem seine Versuche zur Gründung einer Schriftstellervereinigung und eines Nationaltheaters zur Förderung der schweizerischen Nationalliteratur gescheitert waren, verliess er 1862 die Schweiz wieder. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt im Grossherzogtum Baden kehrte er nach Wien zurück, wo er bis zu seinem Tod lebte.

Briefe von und an Ludwig Eckardt | 1827–1871