Navigation

Personen

August von Beckh | 18091899

Württembergischer Ingenieur: Strassenbau- bzw. Eisenbahnbauinspektor in Württemberg (1841–1853), Oberingenieur der Schweizerischen Nordostbahn (1853–1860), Gutachter und Experte in Eisenbahnfragen (ab 1860), u. a. Entwurf für die Bözberglinie (1870/71), Leiter des Eisenbahnbauamtes in Böblingen (bis 1881).

Beckh wurde für seine Verdienste geadelt.

Beckh verfasste im Auftrag des neuen Lukmanierkomitees ein Gutachten über das Lukmanierprojekt von Ludwig Pestalozzi und Jean Antoine Michel (1860, zusammen mit Prof. Carl Culmann vom Eidg. Polytechnikum Zürich) sowie im Auftrag des Ausschusses der Gotthardvereinigung ein technisches und finanzielles Gutachten über die Gotthardbahn (1864/65, zusammen mit Robert Gerwig).

Vgl. Beckh/Culmann, Bemerkungen; Beckh/Gerwig, Rentabilität; Schweizerische Bauzeitung XXXIII, Nr. 19, S. 177 (Nekrolog); DBA III 56, S. 233–234.

Erwähnungen von August von Beckh | 1809–1899

In Briefen: 157

In Biographien: 1

Briefe von und an August von Beckh | 1809–1899