Navigation

Personen

Arnold Otto Aepli | 18161897

Liberaler St. Galler Politiker, Jurist und Diplomat: Gemeinderat von St. Gallen (1849–1851), Grossrat (1847–1883), Regierungsrat (1851–1873), Ständerat (1849–1853, 1857–1872, Präsident 1868/69) und Nationalrat (1872–1883, Präsident 1876/77); Gerichtsschreiber am Untergericht (1840/41), am Bezirksgericht St. Gallen (1841–1843) und am Kantonsgericht (1843–1849), Kantonsrichter (1849–1851, 1873–1883, Präsident 1873–1883), Suppleant des Bundesgerichts (1849–1857) und Bundesrichter (1857–1866, Präsident 1862); ausserordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister der Schweiz in Wien (1883–1893); Verwaltungsrat der Vereinigten Schweizerbahnen (1857–1882).

Aepli studierte Rechtswissenschaft in Heidelberg, Berlin und Zürich (1836–1840).

Mitglied des Schweizerischen Zofingervereins (Sektion St. Gallen 1833–1835, Sektion Lausanne 1835/1836, Sektion Zürich 1839).

Politischer Weggefährte und enger Vertrauter Alfred Eschers.

Vgl. Aepli, Erinnerungen; Hiller, Aepli; Gruner, Bundesversammlung I, S. 539–540; Anzeiger für schweizerische Geschichte VIII, S. 380; Beringer, Zofingerverein II, S. 527; Alfred Eschers Jugendzeit: Freunde und Bekannte (1831–1843), Absatz 20; Eschers Korrespondentennetz, Absatz 4.

Erwähnungen von Arnold Otto Aepli | 1816–1897

In Briefen: 50

Briefe von und an Arnold Otto Aepli | 1816–1897

Externe Links