Navigation

AES B8439 | StATI Risorgimento italiano (Scatola 4)

Alfred Escher und Josef Munzinger an Staatsrat Tessin, Lugano, Freitag, 27. Oktober 1848

Schlagwörter: Eidgenössische Kommissäre TI, Flüchtlinge (Italien), Flüchtlingskonflikte (Tessin), Regierungsrat TI

Briefe

An den Tit. Staatsrath des h. Standes Tessin.

Herr Präsident!
Hochgeachtete Herren!

So eben vernehmen wir, daß Tessiner bürger sich dazu anschicken, die Italienischen Flüchtlinge zu einem Einfalle in die Lombardei zu unterstützen, sich zu diesem Ende hin bewaffnen, heute Nachts (? vielleicht Abends 4 Uhr) im Dampfschiffe Lugano zu diesem Ende hin zu verlassen gedenken us. f. Zwei junge Stoppani von Ponte-Tresa erzählten dieses, erklärten, sie werden selbst an dieser Expedition Theil nehmen & bemerkten, sie gehen noch nach Lugano, um von ihrem hier weilenden Onkel Abschied zu nehmen.

Wir theilen Ihnen dieses mit & laden Sie ein, sofort die nöthigen Untersuchungen anstellen zu lassen & uns von dem Resultate derselben unverweilt Kenntniß zu geben, um so mehr, als zur Vorsicht umgehend Maaßregeln von dem Truppencommando dürften ergriffen werden. |

Genehmigen Sie die Versicherung unserer vollkommenen Hochachtung.

Die Eidgenössischen Repräsentanten im Canton Tessin:
J. Munzinger
Dr A Escher

Lugano
27st Oct. 1848.

Kontexte

  • Onkel Stoppanis
  • Staatsratspräsident des Kantons Tessin
  • Stoppani 1
  • Stoppani 2