Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Georg Stoll
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • 1850
  • von Georg Stoll, 8. April 1855 Schlagwörter: Amtsbürgermeister/Regierungspräsident ZH, Telegraphenwesen, Postwesen AES B1417
  • von Georg Stoll, 13. Januar 1858 Schlagwörter: Rechtliches, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bittbriefe (diverse) AES B1707
  • 1860
    1. an Georg Stoll, 19. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Vereinigte Bundesversammlung, Parteienstreitigkeiten, Ständerat AES B1971
    2. an Georg Stoll, 20. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Presse (allgemein), Vereinigte Bundesversammlung, Compagnie du Jura Industriel (JI), Bundesrat, Bundesfinanzen, Eisenbahnen Betrieb, Ständerat AES B1972
    3. an Georg Stoll, 21. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Ständerat AES B1973
    4. an Georg Stoll, 22. Januar 1863 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Liberale Presse, Ständerat, Eisenbahntarife, Eisenbahngesetze, Compagnie du Jura Industriel (JI), Bundesrat, Eisenbahnrückkauf, Grosser Rat VD, Kommissionen (eidgenössische) AES B1974
    5. an Georg Stoll, 23. Januar 1863 Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Schweizerische Ost-West-Bahn (OWB), Nationalrat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Vereinigte Bundesversammlung, Regierungsrat LU, Eisenbahnen Finanzierung AES B1975
    6. an Georg Stoll, 27. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Parteienstreitigkeiten, Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Ständerat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Regierungsrat LU, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Landesverteidigung und Militär AES B1977
    7. an Georg Stoll, 30. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf AES B1978
    1. an Georg Stoll, 9. Dezember 1864 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Personelle Angelegenheiten AES B8166
    2. von Georg Stoll, 10. Dezember 1864 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Personelle Angelegenheiten AES B8167
    1. an Georg Stoll, 4. August 1865 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Alpenbahn (allgemein), Lukmanierbahnprojekt, Liberale Presse, Presse (allgemein), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B5111
    2. an Georg Stoll, 12. September 1865 Schlagwörter: Eisenbahnstrecken Konzessionen, Gotthardbahnprojekt, European Central Railway Limited (ECR) AES B4839
    3. von Georg Stoll, 18. September 1865 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eisenbahnen Finanzierung, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B4840
    4. an Georg Stoll, 7. November 1865 Schlagwörter: Gotthardtunnel, Bankinstitute, Bodenseegürtelbahn, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Verträge, Schweizerische Bundesverfassung AES B5483
    5. an Georg Stoll, 9. November 1865 Schlagwörter: Schweizerische Bundesverfassung, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bodenseegürtelbahn, Eisenbahnen Verträge, Lukmanierbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Bankinstitute, Kommissionen (kantonale), Grosser Rat TI, Regierungsrat LU, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Vereinigte Bundesversammlung, Gemeindeversammlung (allgemein) AES B5484
    6. an Georg Stoll, 11. November 1865 Schlagwörter: Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt, Kommissionen (kantonale) AES B5485
  • an Georg Stoll, 5. Februar 1866 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt AES B5814
    1. von Georg Stoll, 8. Juli 1867 Schlagwörter: Regierungsrat SH, Bodenseegürtelbahn, Regierungsrat SG, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB) AES B2206
    2. an Georg Stoll, 2. Dezember 1867 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung AES B2225
    3. an Georg Stoll, 9. Dezember 1867 Schlagwörter: Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2226
    4. an Georg Stoll, 11. Dezember 1867 Schlagwörter: Liberale Presse AES B2229
    5. an Georg Stoll, 12. Dezember 1867 Schlagwörter: Liberale Presse AES B2231
    6. von Georg Stoll, 12. Dezember 1867 Schlagwörter: Presse (allgemein), Lagebeurteilungen (diverse) AES B2230
    7. an Georg Stoll, 13. Dezember 1867 Schlagwörter: Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2232
    8. an Georg Stoll, 14. Dezember 1867 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2233
    9. an Georg Stoll, 18. Dezember 1867 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Presse (allgemein), Liberale Presse, Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur) AES B6167+
    1. von Georg Stoll, 25. April 1869 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt, Bankinstitute, Gotthardbahnkonferenzen AES B6576+
    2. an Georg Stoll, 13. Juli 1869 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Bundesversammlung, Ständerat, Nationalrat, Alpenbahn (allgemein) AES B6566
    3. an Georg Stoll, 31. August 1869 Schlagwörter: Liberale Presse AES B5112
    4. an Georg Stoll, 8. Dezember 1869 Schlagwörter: Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bundesrat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt, Vereinigte Bundesversammlung, Bundesgericht, Wahlen AES B4816+
  • an Georg Stoll, 7. Juli 1870 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Verträge, Ständerat AES B5800+
    1870
    1. von Georg Stoll, 3. März 1871 Schlagwörter: Bülach-Regensberg-Bahn (BRB), Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B2510
    2. von Georg Stoll, 20. November 1871 Schlagwörter: Grosser Rat / Kantonsrat ZH, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB) AES B2575
  • von Georg Stoll, 18. Juni 1873 Schlagwörter: Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Personelle Angelegenheiten AES B8383
    1. von Georg Stoll, 9. März 1876 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion, Eisenbahnen Finanzierung AES B2733
    2. von Georg Stoll, 4. Juni 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB) AES B2807
    3. von Georg Stoll, 20. Juni 1876 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Rechtliches AES B2814+
    4. von Georg Stoll, 1. August 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Kommissionen (eidgenössische) AES B2825
    1. von Georg Stoll, 2. März 1877 Schlagwörter: Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B2931
    2. an Georg Stoll, 25. Juni 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Kuraufenthalte, Aargauische Südbahn (ASB) AES B3004
    3. an Georg Stoll, 20. August 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Kuraufenthalte, Vereinigte Bundesversammlung, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3020+
    4. an Georg Stoll, 27. August 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3024
    5. von Georg Stoll, 5. September 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3032+
    1. an Georg Stoll, 2. April 1878 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Krankheiten AES B3126
    2. an Georg Stoll, 4. Juli 1878 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Liberale Presse AES B3482
  • an Georg Stoll, 4. April 1880 Schlagwörter: Wahlen, Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Freundschaften, Berufsleben, Schweizerische Nationalbahn (SNB), Krankheiten, Reisen und Ausflüge AES B3269+
    1880
  • an Georg Stoll, 9. Juni 1881 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Nationalrat, Kuraufenthalte AES B3284
  • o. J.

AES B8167 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB02_001

Georg Stoll an Alfred Escher, Zürich, Samstag, 10. Dezember 1864

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Gotthardbahnprojekt, Personelle Angelegenheiten

Briefe

Hochzuverehrender Herr Präsident!

Das neue Wetlische Projekt scheint allerdings der nähern Erwägung werth zu sein. Eine Abkürzung der Linie um 7 Kilometer verdient alle Berücksichtigung, selbst wenn, wie Herr Beckh glaubt, keinerlei Kostenersparniß erzielt werden könnte. Der Einwand, daß das Projekt FluelenSeedorfAmsteg den Lokalverkehr allzu stiefmütterlich behandle, ist bei einer Linie, die so vorwiegend Transit-Linie ist, kaum stichhaltig.

In der heutigen Konferenz waren alle 3 Techniker übereinstimmend der Ansicht, daß die Eingabe von Plänen zum Verständniß des Projektes unerläßlich sei. Auf der andern Seite haben Herr Zingg & ich Herr Wetli überzeugt, daß die endliche Publikation des technischen Berichtes durch sein nachträgliches Projekt in keiner Weise verzögert werden dürfe & daß man daher solches dem Berichte nur dann beifügen könnte, wenn Herr Wetli dessen nähere Ausführung, in Text & Plänen (Situationskarte, | wozu der bereits vorhandene Stein benutzt werden kann – & zwei Profile), von sich aus & selbstständig besorge & dem Ausschuß die dießfälligen Arbeiten so rechtzeitig abliefere, daß sie dem Hauptgutachten beigegeben werden können, ohne dasselbe zu verzögern. Die Profile hätten er zu diesem Ende in Lugano lithographiren zu lassen. Herr Wetli hat sich in Folge hievon anheischig gemacht, die bezeichnete Arbeit zu übernehmen. Ob die Ausführung derselben rechtzeitig erfolgt, steht dahin; ich meinerseits möchte es sehr bezweifeln. Herr Beckh wird eine entsprechende Andeutung in seinem Berichte anbringen & dieselbe so redigiren, daß man das Wetlische Resumé, je nach Umständen, als Anhang beidrucken oder – in einer kleinern Auflage – besonders publiziren kann.

Von Wichtigkeit schien es übrigens, daß die Wetlische Variante der italienischen Experten-Kommission ebenfalls noch vor Abgabe ihres Berichtes zur Kennt| niß gebracht werde. In dieser Beziehung hatte die Konferenz mit Herrn Wetli verabredet, daß er sofort, während seiner A nwesenheit in Zürich, die Hauptgrundzüge in Zahlen kurz zusammenstellen, die Linie in einen besondern Abdruk der Situationskarte einzeichnen & die Profile kopiren lassen sollen & zwar Alles so rasch, damit diese Arbeiten gleichzeitig mit dem handschriftlichen Bericht des Herrn Beckh, also am 15. ds., an das Bauministerium nach Turin abgesandt werden können. Nachdem hienach Alles in Ordnung schien & auch Herr Zingg bereits wieder abgereist war, kam dann leider Herr Wetli in Begleit des Herrn Koller Nachmittags zu mir auf mein Bureau, um zu erklären, daß er eine Copie der Profile nur in Lugano anfertigen lassen könne & daß es ihm daher unmöglich sei, die Arbeiten bis zum 15. zu liefern.

Unter diesen Umständen schien mir kein anderer Ausweg übrig zu sein, als der, daß Herr Beckh in seinem Berichte der Variante des Herr Wetli kurz erwähnt & daß man dann im Begleitschreiben | nach Turin etwa den Vorbehalt mache, nachträglich auch noch ein Projekt des Herrn Wetli vorlegen zu dürfen. Leider wird letzterer vor Montag oder Dienstag nicht von hier nach Lugano abreisen, weßhalb kaum zu erwarten ist, daß seine Arbeit vor Ende dieses Monates einlangen werde. Ich habe ihn engagirt, auf seiner Rückreise bei Herrn Zingg vorbeizugehen, um mit ihm eine definitive Abrede zu treffen. Ich werde künftigen Montag früh nach Carlsruhe abreisen. Leider konnte ich den Schluß zum technischen Gutachten nicht abfassen, da Herr Beckh noch immer nicht in der Lage ist, mir die definitiven Zahlenangaben machen zu können. Der Schluß hat übrigens mit den technischen Gutachten im Grunde einen engern Zusammenhang nicht, so daß es kaum von großem Werthe sein würde, wenn derselbe gleichzeitig mit letzterm der ital. Commission vorgelegt werden könnte. Auch ist das Gutachten selbst fatalerweise noch so sehr im Rückstande, daß es sehr zu bedauern wäre, wenn dessen Absendung durch den Schluß auch nur um einen weitern Tag verzögert würde. Nach meiner Rückkehr werde ich solchen alsbald abfassen können.

Mit aufrichtiger Verehrung Ihr ganz ergebener

G. Stoll

Zürich, 10. Decbr 1864.