Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Ludwig August Parcus

AES B8142 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_063

Ludwig August Parcus an Alfred Escher, Darmstadt, Freitag, 14. März 1873

Schlagwörter: Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen

Briefe

| BANK FÜR HANDEL UND INDUSTRIE
DARMSTADT1 |

Darmstadt, 14 März 1873.

Geehrtester Herr Präsident!

Indem ich auf mein neuliches Schreiben Bezug nehme wollte ich nicht unterlassen, Ihnen mitzutheilen, daß mir in Folge früher gemachter Demarchen noch mehrere Persönlichkeiten bezeichnet worden sind, welche möglicher Weise von Ihnen zu den in Frage stehenden Stellen in Betracht gezogen werden könnten. Es sind dies die Folgenden:

1. Regierungs- und Baurath Umpfenbach von der Thüringer Bahn. Er ist Directions-Mitglied, leitet den Betrieb, ist Maschinentechniker, war Linien-Chef der Linie II im Kriege. 2. Eisenbahn-Director Funke, für jetzt bei der Reichsbahn, war früher Inspector bei der Weserbahn. | 3. Eisenbahn-Director Cronau, jetzt gleichfalls im Elsaß, war eine Zeit lang Inspector der Bebraër Bahn in Fulda. 4. Regierungs-Assessor Ursinus, jetzt bei der Nassauischen Direction, ist eigentlich Administrativ-Beamter, hat aber eine Zeit lang den Betrieb von Nancy aus während des Kriegs geleitet. 5. Endlich Betriebs-Director Mellin der Cöln–Mindener Bahn, den Herr Commerzienrath Kempf ganz besonders warm empfiehlt.

Ich wollte nicht verfehlen, Ihnen für event. Fälle diese Mittheilungen zu machen und begrüße Sie

Mit besonderer Hochachtung
Ihr ergebener

L Parcus

Herrn Präsidenten Escher
Zürich.

Kommentareinträge

Nachträglicher Stempel oben rechts auf Seite 1 mit von dritter Hand eingetragener Nummer: «Gotthardbahn | 20 MAR. 1873. | No 1081.» – Nachträgliche Inhaltsangabe oben links auf Seite 1 von dritter Hand: «Vorschläge zur Besetzung der Stelle eines Betriebschefs der Gotthardbahn. | III Depart. » – Nachträgliche Notiz unten rechts auf Seite 1 von dritter Hand: «Prot. v. 6. IV. 73. No 349» .

1Als Wasserzeichen im Papier.

Kontexte