Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Philipp Ernst Mark

AES B7766 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB03_001

Philipp Ernst Mark an Alfred Escher, Zürich, Samstag, 18. Mai 1872

Schlagwörter: Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Eisenbahngesellschaften Offerten, Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Tunnelbau

Zürich 18 Mai 1872.

Hochgeachteter Herr Praesident!

Ich erlaube mir nur, Ihnen hochgeachteter Herr Praesident, in Folge der mir von Herrn Beaumont wiederholt zugegangenen Erklärung, ergebenst mitzutheilen, daß die Tunneling Compie in London, ihre Offerte vom 30 Septbr a. p. betreffend die Uebernahme des Baues des Gotthard Tunnels, welche ich einzureichen die Ehre hatte, – in ihrem ganzen Umfange aufrecht hält, wie sich auch Herr Beaumont in seinem ergebenen Schreiben vom 6 ds Mts gegen Sie ausgesprochen hat, und ist bereit Bohrversuche in der Axe des Tunnel | vorzunehmen, hoffend, daß die Arbeit resp. Ausführung des Tunnel baues, ihr übertragen werde.

Herr Beaumont wird übrigens vielleicht heute schon nach Luzern1 kommen und sich die Ehre geben persönlich mit Ihnen zu verkehren.

Genehmigen Sie, hochgeachteter Herr Praesident, die Versicherung vollkommenster Hochachtung & Verehrung.

Ph. E. Mark

Kommentareinträge

1Wort nachträglich von dritter Hand mit Bleistift durchgestrichen mit Notiz: « Zürich» .

Kontexte