Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Gustav von Mevissen
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • 1850
  • 1860
  • 1870
    1. an Gustav von Mevissen, 11. Dezember 1871 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Personelle Angelegenheiten, Presse (allgemein) AES B7259
    2. von Gustav von Mevissen, 16. Dezember 1871 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Presse (allgemein), Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Personelle Angelegenheiten AES B7260
    1. von Gustav von Mevissen, 15. Januar 1874 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Gotthardtunnel, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Gotthardbahnprojekt AES B8228
    2. an Gustav von Mevissen, 25. Januar 1874 Schlagwörter: Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Gotthardtunnel, Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Gotthardbahnprojekt, Tunnelbau, Personelle Angelegenheiten, Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Eisenbahnen Bau und Technik, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Betrieb AES B8140
    3. von Gustav von Mevissen, 9. Februar 1874 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen AES B8141
    1. an Gustav von Mevissen, Adolph von Hansemann, Ludwig August Parcus, 18. Februar 1875 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Demissionen, Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Personelle Angelegenheiten, Gotthardbahnprojekt AES B7504
    2. von Gustav von Mevissen, 22. Februar 1875 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Brennerbahn, Gotthardbahnprojekt AES B7505
    3. an Gustav von Mevissen, 24. Februar 1875 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Personelle Angelegenheiten, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft AES B7506
    4. von Gustav von Mevissen, 25. Februar 1875 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Personelle Angelegenheiten, Gotthardbahnprojekt AES B7507
    5. an Gustav von Mevissen, 4. März 1875 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Eisenbahnen Bau und Technik, Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Personelle Angelegenheiten, Eisenbahngesellschaften (diverse) AES B7508
    6. von Gustav von Mevissen, 10. März 1875 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Eisenbahnen Bau und Technik, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Eisenbahngesellschaften (diverse) AES B7509
    1. an Gustav von Mevissen, 12. Februar 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Eisenbahnen Finanzierung, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Bundesrat, Eisenbahnen Bau und Technik, Gotthardbahnprojekt, Gotthardbahnkonferenzen AES B2712+
    2. von Gustav von Mevissen, 14. Februar 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Eisenbahnen Finanzierung, Tunnelbau, Gotthardtunnel, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Bundesrat, Bankwesen (allgemein), Gotthardbahnprojekt AES B2713+
    3. an Gustav von Mevissen, 25. Februar 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Gotthardbahnprojekt AES B2726
    4. von Gustav von Mevissen, 29. Februar 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Eisenbahnen Finanzierung, Deutscher Reichstag, Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt AES B2729+
    5. an Gustav von Mevissen, 1. Juni 1876 Schlagwörter: Bundesrat, Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Diplomatische Aktivitäten, Gotthardbahnkonferenzen AES B2804+
    6. von Gustav von Mevissen, 8. Juni 1876 Schlagwörter: Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Bundesrat, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B2809+
  • 1880
  • o. J.

AES B7509 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_061

Gustav von Mevissen an Alfred Escher, Köln, Mittwoch, 10. März 1875

Schlagwörter: Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahngesellschaften (diverse), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft

Briefe

Hochverehrter Herr Praesident!

Cöln 10 März 1875

Einige Tage vom Hause abwesend komme ich erst heute zur Beantwortung ihres Geehrten vom 4t ds : Herr Funck Geheimer Regierungsrath und Baudirector der Cöln Mindener Bahn erfreut sich in weiten Kreisen seit langer Zeit des Rufes eines ausgezeichneten Ingenieurs. Derselbe hat in den letzten Jahren die Bahn von Hamburg und Bremen nach Cöln gebaut zu vollster Zufriedenheit der Cöln Mindener Direction freilich mit einer durch die abnormen Preis und Lohnsteigerungen motivirten Ueberschreitung des ursprünglich schon hoch gegriffenen Kostenanschlags von Thaler 43 Millionen um volle 15 Millionen Thaler. Die großartigen Hamburger Bahnhofs und Wasserbau Anlagen sind trefflich concipirt und trefflich ausgeführt; und gehören zu den großartigsten Anlagen des Continents. Tunnelbauten hat Herr Funck bis jezt entweder gar nicht oder doch nur in sehr bescheidenem Maaße zur Ausführung gebracht. Für die Zwecke des Gotthardbahn Unternehmens wird Herr Funck jedoch schwerlich zu gewinnen seyn. Herr Funk ist von der Mindener Direction auf Lebenszeit als Baudirector mit einem Gehalte von Th 3500 jehrlich, einer starken Bauprämie und sehr hoher discontionärer Gratification engagirt und ist demselben im Engagements Vertrag der Fortbezug des vollen Gehaltes für den Fall der Invalidität zugesichert auf Lebenszeit! | Dieses Engagement wird derselbe weder lösen wollen noch lösen können da wie ich mich auf desfallsige Anfrage vergewisserte die Mindener Direction nicht geneigt ist in eine Lösung zu willigen, obschon der Hauptzweck des Engagements, Bau der Hamburg Cölner Bahn erreicht ist. Sollten Sie veranlasst seyn noch weiter auf einen norddeutschen Ingenieur zu reflectiren so erlaube ich mir eine Rückfrage nach einer geeigneten Persönlichkeit bei dem Geheimen Oberbaurath Hartwich Berlin ergebenst zu empfehlen. Herr Hartwich hat die ausgedehnteste Kenntniß des disponibeln Personals in der Eisenbahntechnik und steht seines vorgerückten Alters ungeachtet noch im Centrum der fortschreitenden Bewegung in der Eisenbahntechnik. Wenig Jahre früher hätte ich Ihnen primo loco Herrn Hartwich zum Ersatz des Herrn Gerwig empfohlen. Heute ist Herr H in Jahren zuweit vorgerückt um die Ausführung von Gebirgsbahnen zu leiten. Sein Urtheil jedoch ist heute noch wie vor Zeiten ein sehr scharfes und treffendes und er hat es seiner Zeit als Baudirigent der Rheinischen Eisenbahn Gesellschaft trefflich verstanden für die bestimmte Aufgabe die richtigen Personen zur Ausführung zu wählen.

Mit aufrichtiger Verehrung

Ihr ganz ergebener

G. Mevissen