Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Elise Pressel

AES B7457 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_061

Elise Pressel an Alfred Escher, Wien, Montag, 22. Februar 1875

Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB)

Briefe

Wien den 22. Februar 1875

Hochgeehrter Herr Praesident!

Ich erlaube mir, hinsichtlich Ihres geehrten Telegramms vom 19. d. M. mit einigen Worten Aufschlusz zu geben. Ich habe wenige Minuten nach Ankunft dieses so hochwichtigen Telegramms sogleich meinem Manne nach Constantinopel seinem vollen Inhalte nach telegraphirt. Erst heute den 22. Februar erhalte ich ein Schreiben von ihm, worin er mir mittheilt, dasz er eben den 19. nach Tiflis verreisen werde. Sollte daher die Antwort meines Mannes über Ihr so gütiges Anerbieten etwas verspätet Ihnen zukommen so bitte ich um Nachsicht. Ich würde mich glücklich schätzen, bei diesem Anlasse wieder mit meiner Familie in die schöne Schweiz zurückkehren zu dürfen.

Genehmigen Sie, hochgeehrter Herr Praesident, den Ausdruck meiner Dankbarkeit für das so freundliche Wohlwollen gegen meinen Mann

Hochachtungsvollst

Elise Pressel

Kontexte