Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Ludwig August Parcus

AES B7256 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_061 (Abzug)

Alfred Escher an Ludwig August Parcus, Bern, Montag, 11. Dezember 1871

Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Personelle Angelegenheiten, Presse (allgemein)

Briefe

Herrn Director Parcus
Hochwohlgeboren
Darmstadt. 1

Bern, den 11. Dezember 1871

Hochgeehrter Herr Director!

Anmit erlaube ich mir das ergebene Ansuchen an Sie zu richten, mir gefälligst die reglementarischen Bestimmungen betreffend die Unterschriften mittheilen zu wollen, welche erforderlich sind, um die Bank für Handel & Industrie in Darmstadt zu verpflichten.

Gestatten Sie mir noch, an diese Bitte die fernere zu reihen, mir, falls Ihnen Personen bekannt sein oder bekannt werden sollten, welche sich zur Bekleidung der Stelle eines Oberingenieurs der Gotthardbahn eignen dürften, hievon gefällige Mittheilung machen zu wollen. Ich bin von dem Gefühle der Verantwortlichkeit, welche mit der Wahl dieses Technikers verbunden ist, dermaßen erfüllt, daß ich keinen Schritt unterlassen zu sollen glaube, der geeignet sein könnte, diese wichtige Frage einer glücklichen Lösung entgegenzuführen. Sie wollen mit diesem Bestreben die | Bemühungen, die ich Ihnen verursache, gütigst entschuldigen.

Endlich, damit ich Ihnen recht überlästig werde, bitte ich Sie noch, dem beiliegenden Communiqué in der Ihnen hiezu geeignet scheinenden Frankfurter Zeitung Aufnahme zu verschaffen.

Mit ausgezeichneter Hochachtung 2

Kommentareinträge

1Adresse unten links auf Seite 1.

2Brief von dritter Hand ohne Unterschrift.

Kontexte