Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Adolph von Hansemann

AES B6795 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_014 (Abzug)

Alfred Escher an Adolph von Hansemann, Zürich, Montag, 25. Dezember 1871

Schlagwörter: Bankinstitute, Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Personelle Angelegenheiten

Briefe

Herrn Geheimrath Hansemann Hochwohlgeboren Berlin.1

Zürich, den 25. Dezember 1871

Hochgeachteter Herr Geheimrath!

Ihre geschätzte Zuschrift vom 20. d. Mts ist mir in Bern zugekommen.

Ich habe untrügliche Beweise dafür, daß Herr Dr. Parcus mißstimmt war, weil er zu der ersten Sitzung des Syndicatscomité's nicht eingeladen worden ist. Ich hoffe ihn übrigens schon von mir aus beschwichtigt zu haben & die rücksichtsvolle Weise, in welcher Sie das Protokoll der fraglichen Sitzung von sämmtlichen Mitgliedern des Comité's zu nächstmöglicher Stimmabgabe vorgelegt haben dürfte vollends dazu geeignet gewesen sein, ihn gänzlich zu beruhigen.

Was die Fristsetzung der Italienischen Subscriptionsstellen für die Gotthardpapiere anlangt, so bin ich ganz damit einverstanden, daß dem Herrn Servadio & seiner Finanzgruppe nicht ein Monopol eingeräumt & daß somit auch die Banca Nazionale berücksichtigt werde, wenn sie Subscriptionen entgegennehmen will – Ich habe diesen Augenblick eine heickle | Correspondenz mit Bombrini zu führen, welche durch die unerquiklichen Eifersüchteleien zwischen der Banca Nazionale & der Società Generale veranlaßt worden ist.

Für Ihre gefälligen Mittheilungen über Koch bin ich Ihnen dankbar. Sollten Sie mir noch weitere Notizen zukommen lassen können, welche sich auf die Besetzung der Stelle des Oberingenieur's der Gotthardbahn beziehen, so würden Sie mich sehr verbinden.

Den mir gefälligst in Aussicht gestellten Geschäftsreglements für deutsche Eisenbahnverwaltungen sehe ich mit Interesse entgegen.

Die Antwort, die Sie dem Abgesandten Grattoni's zu Theil werden ließen, hat mich sehr ergötzt.

Bis Mittwoch Abend werde ich von Zürich abwesend sein.

Mit freundschaftlicher Hochachtung2

Kommentareinträge

1Adresse unten links auf Seite 1.

2Brieftext von dritter Hand ohne Unterschrift.