Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Adolph von Hansemann

AES B6775 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_014

Adolph von Hansemann an Alfred Escher, Berlin, Dienstag, 24. Oktober 1871

Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Schweizerische Nordostbahn (NOB)

Briefe

Berlin , den 24ten October 1871

Hochgeehrter Herr Praesident

Gegen mein gestriges Schreiben empfing ich Ihre freundlichen Mitthei lungen vom 22ten Dss.

Indem ich die aus dem Kreise der Schweizerischen Gruppe auf mich gefalle ne Wahl zum Verwaltungsrathe der Gotthard-Eisenbahngesellschaft annehme, rechne ich es mir zur hohen Ehre an, von dieser Seite das Mandat zu empfan gen, das ich stets nach besten Kräften im Interesse des Unternehmens zu erfül len bemüht sein werde.

Ich konnte den Inhalt Ihres heutigen Telegrammes: «Muß darauf bestehen, daß Sie für bewußte fünf Millionen den zeichnen den Schweizerischen Firmen gegenüber die gleichen Bedingungen annehmen | wie das inländische Capital. - Ersuche nun telegraphische Antwort.» mit Herrn Dr Parcus persönlich besprechen und erwiderte in Folge dessen: «Acceptiren die von Ihnen für Schweizer Flagge vorgeschlagene Provision.»

Angenehm würde es mir sein, wenn Sie mir noch einige Exemplare des Schweize rischen Verpflichtungsscheines für Unterbethei ligte senden wollten, damit ich hierdurch unseren Unterbetheiligten das Ungewohnte der Sachlage erläutern kann. Zweckmäßig dürfte es auch sein, unsere Gesammtbe theiligung unter Schweizerischer Flagge auf 15% des Dritttheils der Schweizerischen Gruppe, und zwar mit 6% = 2,040,000 Francs bei der Schweiz. Nordostbahn 6% = 2,040,000 " " " " Centralbahn und 3% = 1,020,000 " " " " Creditanstalt abzurunden, da hierdurch das Rechnungs Verhältniß s. Zt. bei der Vertheilung der Consortialbeträge außerordentlich vereinfacht wird. Wenn Sie hiermit einverstanden | sind, so würde ich die Betheiligung bei der Schweiz. Centralbahngesellschaft von 6% = Francs 2,040,000 & von der Betheiligung bei der Schweiz. Creditanstalt 1% = " 340,000.

zusammen Francs 2,380,000. auf die Bank für Handel & Industrie übertra gen; während die Betheiligung bei der Nord Ostbahngesellschaft von 6% = Frcs 2,040,000. und der Rest bei der Schweiz. Creditanstalt " 2% = " 680,000 zusammen Francs 2,720,000 auf die Direction der Discontogesellschaft übergehen.

Mit freundschaftlicher Hochachtung.

A Hansemann