Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Adolph von Hansemann

AES B6742 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_014

Adolph von Hansemann an Alfred Escher, Berlin, Montag, 18. September 1871

Schlagwörter: Bundesrat, Gotthardbahnprojekt, Presse (allgemein)

Briefe

Berlin 18 Sept 1871.

Hochgeehrter Herr Escher

Ich sage nochmals besten Dank für die liebenswürdige und freundliche Aufnahme, welche mir zu Theil geworden ist.

Der Concurrenz des Herrn Erlanger wird nicht das geringste Gewicht bei einem Geschäfte beizulegen sein, bei welchem es in so hohem Grade auf die Zuverlässigkeit der Unternehmen ankommt. Der Bundesrath mag sich noch so viel Cautionen von den Unternehmern geben lassen, die Hauptsicherheit für eine würdige und solide Durchführung muß er stets in den Unternehmen selbst suchen.

Beiliegend sende ich einige Notizen aus einer deutschen Berg- und Hüttenmännischen Zeitung, die beweisen, mit welcher Aufmerksamkeit unser Bergbau die Bohrmaschinen beachtet.

Mit vorzüglicher Hochachtung

A Hansemann

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz oben in der Mitte von Eschers Hand mit roter Farbe: «1032 / m. 2 Beil. »

Kontexte