Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B6559 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_014

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Mittwoch, 15. November 1871

Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Luzern, 15. November 1871.

HHerrn Dr A. Escher, Delegirten des Ausschusses der Gotthardtvereinigung für die Beschaffung des Baukapitals der Gotthardtbahn, Zürich.

Hochgeachteter Herr!

Namens des Ausschusses der Gotthardtvereinigung bestätige ich Ihnen hiemit den richtigen Empfang Ihrer verehrlichen Zuschriften vom 26. October, 3. Novemb. &. 13. November abhin, womit Sie dem Ausschusse der Gotthardtvereinigung über die abschließliche Gestaltung des internationalen Consortiums für Beschaffung des zum Bau der Gotthardtbahn erforderlichen Capitals einläßlichen Bericht zu erstatten die Gefälligkeit hatten.

Gleichzeitig beehre ich mich Ihnen mitzutheilen, daß der Direction der Diskontogesellschaft in Berlin unter heutigem Tage diejenigen Eröffnungen und Mittheilungen gemacht worden sind, welche Sie mit| Ihrer verehrlichen Zuschrift vom 13.fl. Mts. beantragt haben.

Indem ich mich verpflichtet fühle – Ihnen Namens des Gotthardtausschusses die vielseitigen Bemühungen zur definitiven Erledigung der in Frage stehenden Angelegenheit bestens zu verdanken, benuze ich diesen Anlass, Sie, hochgeachteter Herr, meiner ausgezeichneten Hochachtung zu versichern.

Namens des Ausschusses der Gotthardtvereinigung; Der Präsident:

J. Zingg.