Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johann Friedrich Peyer im Hof

AES B6420 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_010

Johann Friedrich Peyer im Hof an Alfred Escher, s.l., Dienstag, [ 1866 ?]

Schlagwörter: Absagebriefe (diverse), Presse (allgemein)

Briefe

Mein lieber Freund!

Deine lieben Zeilen von gestern sind mir nebst Beilagen richtig geworden. Ich habe Dir so eben telegraphirt, daß ich zu meinem Bedauern morgen nicht nach Zürich kommen kann.

Am Donnerstag muß ich nach Arau und Freitag und Samstag nach Freiburg und Lausanne, so daß ich heute, wie ich Dir kaum zu sagen brauche, noch viel zu thun habe. Abgesehen von den laufenden Geschäfte auf der Fabrik muß | ich heute noch zwei Schutzbefohlene nach Amerika befördern, einer Bank-Sitzung und einer Versammlung des Central-Comite des Schützen-Vereins beiwohnen.

Ob ich unter diesen Umständen dazu kommen werde, noch einen Zeitungs-Artikel in dieser Woche zu schreiben, kann ich in der That nicht sagen.

In aller Eile

Dein

Peyer im Hof

Friedau, Dienstag Morgen 1

An Battaglini habe ich sofort nach Empfang Deiner Depesche | telegraphirt.

Kommentareinträge

1Datierung gemäss Briefkontext.

Kontexte

  • [ 1866 ?]