Navigation

AES B6372 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_014

Eidgenössische Bank an Alfred Escher, Bern, Dienstag, 13. April 1869

Schlagwörter: Absagebriefe (diverse), Eidgenössische Bank, Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Eidgenössische Bank
HAUPTSITZ
IN BERN
COMPTOIRS
ST. GALLEN. ZÜRICH, LAUSANNE,
GENF.

BERN, 13. April 1869

Herrn Dr Alfred Escher zu Handen des Gotthard-Comite's in Zürich.

Unser Verwaltungsrath hat in seiner Sitzung vom 12ten ds. über die Frage einer Aktienbetheiligung der Eidg. Bank Berathung gepflogen. Wie wir Ihnen in unserm Schreiben vom 9ten ds. bereits andeuteten, ist unserer Anstalt die feste Uebernahme von Aktien irgendwelcher Art durch die Statuten ausdrücklich untersagt, & wenn unsere Mitwirkung im Sinne einer solchen festen Betheiligung in Anspruch genommen werden will, so ist es uns formell unmöglich, darauf einzutreten, da selbst eine Generalversammlung der Aktionäre das Hinderniß nicht zu heben vermöchte. In jeder andern mit der Aufgabe einer Bankanstalt vertraglichen Weise ist dagegen unser Verwaltungsrath sehr geneigt, für das Zustandekommen dieses großen gemeinschweizerischen Unternehmens mitzuwirken, was wir in seinem Auftrage Ihnen hierdurch ausdrücklich erklären, gewärtigend, ob | Sie uns darauf bezügliche weitere Eröffnungen machen werden.

Genehmigen Sie die Versicherung unserer Vollkommenen Hochachtung!

EIDGENÖSSISCHE BANK Der Präsident

Stämpfli

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz oben in der Mitte von dritter Hand: «G.B. »

Kontexte