Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Ludwig August Parcus

AES B6096 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007

Ludwig August Parcus an Alfred Escher, Darmstadt, Freitag, 26. März 1869

Schlagwörter: Absagebriefe (diverse), Bankinstitute, Gotthardbahnprojekt, Rothschild (Bankhaus)

Briefe

BANK FÜR HANDEL & INDUSTRIE
DARMSTADT1

Darmstadt 26t März 1869.

Hochverehrtester Herr!

Ich fühle mich verpflichtet, Ihnen die Mittheilung zu machen, daß ich leider wenig oder gar keine Aussicht habe, mich der mir – in der Gotthardtangelegenheit – gestellten Aufgaben zu reussiren und Ihnen feste convenable Vorschläge machen zu können. Die Gründe werde ich mir erlauben Ihnen im Laufe der nächsten Woche, wo ich Sie in Zürich aufzu suchen gedenke, persönlich vorzutragen; Sie dürfen mir glauben, daß Ihre Sache mir ein wahres Anliegen ist und daß ich in meinen Bemühungen Nichts versäume.

Einstweilen bitte ich Sie dringend – ohne Rück sicht auf die mit mir resp. unserer Bank getroffenen Einleitungen – keinen Weg un versucht zu lassen, der Sie in Deutschland zu | dem von Ihnen erstrebten Ziele führen könnte – namentlich die Discontogesell schaft in Berlin (die zudem zu dem Hause Rothschild in nahen Beziehungen steht) wegen der Sache anzugehen, da Sie, wie mir Herr Director Stoll sagte, hiezu eine gute Gelegenheit haben.

Hochachtungsvollst Ihr ergebener

Dr Parcus

Kommentareinträge

1Als Wasserzeichen im Papier.