Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Friedrich von Dillenius

AES B6092 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007

Friedrich von Dillenius an Alfred Escher, Stuttgart, Sonntag, 11. Februar 1866

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Presse (allgemein), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur)

Briefe

KÖN. WÜRTT.
Staatseisenbahnen
BETRIEB
Der Director

Stuttgart, den 11./2 1866.

Euer Hochwohlgeboren

beehre ich mich ganz ergebenst zu erwiedern, daß ich Ihrem Wunsche gemäs versuchen werde, den mitge theilten Aufsatz bezgl der Gotthardtbahn in die allgemeine Zeitung, oder wenn diese die Aufnahme ablehnt, in ein anderes bedeutenderes deutsches Blatt zu bringen. Dabei versäume ich nicht, darauf aufmerksam zu machen, daß Sie im Abdruck einen Theil des Absatzes über die Subventionen der deutschen Staaten vermissen werden, worüber Euer p im gleichen Blatte einen besonderen Artikel von der Schweiz aus erlassen wollen. Ich habe in dieser lezteren Frage einige Rücksicht auf meinen Chef zu nehmen, u. bin meinerseits der Meinung, daß nicht die Einzelstaaten, sondern der Zollverein sich diese Frage erwägen soll. Im Uebrigen ergreife ich gerne auch diesen Anlaß, Euer p | meiner ganz ausgezeichneten Hochachtung zu versichern.

Euer p

ergebenster

F. Dillenius.

Kontexte