Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Maximilian Heinrich von Roeder

AES B6020 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007 (Entwurf)

Alfred Escher an Maximilian Heinrich von Roeder, Zürich, Montag, 28. Dezember 1868

Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt, Tunnelbau

Briefe

Z. 28 Dezr 68.

Ewr Excellenz

haben gegen Herrn Bdspräsident Welti den Wunsch geäußert, den genauen Wortlaut der Erklärg. Grattoni's betr. die Ausführg. des großen Tunnels für die Gotthardbahn zu kennen.

Es gereicht mir zu besonderm Vergnügen, diesem Wunsche durch die nachfolgenden Mittheilungen zu entsprechen.

Grattoni hat hinsichtlich der Bauzeit die er für den Tunnel beanspruchen würde, dem Gotthard Ausschusse gegenüber wörtlich dahin ausgesprochen, daß er geneigt wäre, «d'assumer l'exécution du grand tunnel du Gothard en 9 ans qui pourraient même se réduire à 8½, si l'on était assez heureux de rencontrer tout le long du tunnel une roche homogène et semblable à celle que j'ai examinée à Airolo ainsi qu'à Göschenen

Was aber den Preis anbetrifft, zu welchem Grattoni s. bereit erklärt, die Ausführg. des Gotthardtunnels zu übernehmen, so verlangt er fr. 4500 für den Meter & fügt bei, daß, soweit der bekanntermaßen durch Granit führende Tunnel nicht ausgemauert werden müßte, e. erhebliche Preisermäßigung eintreten könnte. Unter dsr Ermäßigung versteht er wie wir Grund haben anzunehmen, fr.700 pr. Meter. Gemäß dsn Anerbietungen würden sich nun also die Kosten des Gotthardtunnels, wenn er in sr ganzen Länge ausgemauert werden müßte, auf fr. 66,600,000, wenn die Ausmauerg. aber bloß zur Hälfte nothwendig würde, auf fr. 61,420,000 belaufen. Dabei glauben wir annehmen zu dürfen, daß dieß noch n. als das letzte Wort Grattoni's anzusehen wäre.

Genehmigen Ewr. Excellenz mit meinem wiederholthen Danke für das warme Interesse das Sie dem großen Unternehmen einer Gotthardbahn zu wiedmen n. müde werden, den Ausdruck der ausgezeichnetesten Hochachtung von Ihrem ergebenen

Sr. Excellenz Herrn Generallieutenant von Röder, Außerordentl. Gesandter & bevollm. Minister Sr. Maj. ds Königs v. Preußen & des Norddeutschen Bds Bern

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz oben rechts auf Seite 1 von dritter Hand: «Exp. Weiss» .