Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Maximilian Heinrich von Roeder

AES B6019 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007 (Abschrift)

Alfred Escher an Maximilian Heinrich von Roeder, Zürich, Dienstag, 28. Januar 1868

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Zürich, den 28. Januar 1868

Ewr Excellenz

habe ich das Vergnügen, unter Bezugnahme auf die Unterredung, welche eine Abordnung des Gotthard comité's im Laufe der verflossenen Woche mit Ihnen zu pflegen die Ehre hatte, & in Erfüllung des von Ewr. Excellenz bei diesem Anlasse geäußerten Wunsches das Programm, den Situationsplan & das Längenprofil für eine in dem verhältnißmäßig kurzen Zeitraum von bloß 4–5 Jahren & mit einem Kostenaufwande von bloß 116 Millionen ausführbare, streckenweise übrigens nur als provisorisch zu betrachtende Ueberschienung des Gotthard in der Anlage zu übermitteln.

Genehmigen Ewr. Excellenz auch bei diesem Anlasse die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung 1

Sr. Exc. Herrn Generallieutt v. Röder
Außerord. Gesandter & bevollm. Minister
Sr. Maj. ds Königs v. Preußen
&c &c &c Bern.

Kommentareinträge

1Brieftext von dritter Hand ohne Unterschrift mit Ergänzungen von Eschers Hand.