Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Alexander von Sybel

AES B6018 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007 (Abzug)

Alfred Escher an Alexander von Sybel, Zürich, Freitag, 24. Mai 1872

Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Personelle Angelegenheiten, Rechtliches

Hochverehrter Herr!

Der Präsident der frühern Vereinigung Schweiz. Cantone & Eisenbahngesellschaften zur Anstrebung der Gotthard bahn, Herr Zingg, theilt mir mit, daß, nachdem Ihnen in Gemäßheit der zwischen Ihnen & mir Statt gehabten Correspondenz Fr. 25,000 als Entschädigung für Ihre Bemühungen in der Gotthard sache schon vor sehr geraumer Zeit übermittelt worden, eine Bescheinigung für den Empfang dieser Summe trotz dreimaliger Mahnung nicht habe erhältlich gemacht werden können. Herr Zingg fügte hinzu, daß die von Ihnen | auszustellende Bescheinigung das einzige noch ausstehende Belege zu der Rechnung der ehemaligen Gotthardvereinigung sei, daß diese Rechnung nunmehr abgeschlossen werden müsse & daß, wenn Ihr Empfangschein nicht noch einlange, er genöthigt wäre, den gesammten bezüglichen Sachverhalt in seinen Schlußbericht aufzunehmen.

Ich möchte nun vor allem aus um Ihretwillen einen solchen Aufsehen erregenden Vorgang vermieden sehen & ich komme deshalb, Sie angelegentlich zu ersuchen, die Bescheinigung mit gef. Beförderung nach der in meinem letzten Briefe enthaltenen Redaction an Herrn Zingg in Luzern in seiner Eigenschaft als Präsident der | ehemaligen Gotthardvereinigung gelangen lassen zu wollen.

Genehmigen Sie die Versicherung vorzüglicher Hochachtung

Ihres ergebenen

Dr A Escher

Zürich
24 Mai 1872.

Kontexte