Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Adolf Rieter-Rothpletz

AES B5511 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_008

Adolf Rieter-Rothpletz an Alfred Escher, Winterthur, Montag, 11. September 1865

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt

Briefe

Verehrtester Herr Escher,

Von Herrn Dr Rüttimann habe ich gestern auf der Eisenbahn erfahren, daß Sie in Bern sind. Da ich ohnehin meine Frau nach Bex begleiten möchte, kann ich es richten Sie dieser Tage zu sehen. Ich werde Mitwochs oder Donnerstags Abends nach 6 Uhr nach dorten kommen, und Sie dann sofort, oder am folgenden Morgen wie es Ihnen besser paßen würde, besuchen. Ist es Ihnen so recht, so bitte ich Sie zu telegraphiren, meinerseits werde ich Ihnen den bestimmten Tag telegraphiren, sobald ich denselben weiß.

Wir sind gestern zurückgekommen; die Zeit war gar nicht passend um in London auf die Vorlagen wie wir sie machen konnten Geld zu finden; dennoch war die Reise sehr nöthig, & wir haben manches gelernt, um davon Nutzanwendung zu machen. Für das Präsidium werden wir einen kurzen Rapport anfertigen.

Genehmigen Sie die Versicherung meiner Hochachtung & freundschaftlicher Ergebenheit

A. Rieter-Rothpletz

Winterthur 11 Septber 1865

Kontexte