Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Karl Schenk

AES B5465 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007

Karl Schenk an Alfred Escher, Bern, Mittwoch, 31. Mai 1871

Schlagwörter: Diplomatische Aktivitäten, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Politisches Departement
der
Schweizerischen Eidgenossenschaft

Hochgeachteter Herr,

In Beilage beehre ich mich, die beiden Schreiben von Herrn v. Gonzenbach, zurückzusenden, welche Sie die Gefälligkeit hatten, mir zur Einsicht mitzutheilen. Die Herrn Welti & Dubs haben davon ebenfalls Kenntniß genommen. –

Die Uebergabe unserer Declaration hat am 27t d. stattgefunden –, an Herrn Artom, Generalsecretär des Minist. der ausw. Angelegenheiten, da der Minister selbst abwesend war. Mr. Artom, fügte Herr Pioda bei, assura qu'il la ferait immédiatement parvenir au Ministre des finances, Mr. Sella, espérant bien, que les adjonctions explicatives ne donneront lieu à aucune objection de sa part. |

Auf Anfrage hin hat H. Pioda heute telegraphirt: «Affaire Gotthard à l'ordre du jour mais difficile qu'on délibère avant semaine prochaine plusieurs autres objets ayant priorité. J'ai envoyé hier rapport écrit.»

Sobald wir diesen letztern erhalten und davon Kenntniß genommen haben werden, werde ich Ihnen denselben mittheilen.

Genehmigen Sie die Versicherung meiner vorzüglichen Hochachtung

Ihr Ergbener

Schenk

Bern, d. 31t Mai 71.