Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Karl Schenk

AES B5444 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_007

Karl Schenk an Alfred Escher, Bern, Mittwoch, 17. Mai 1871

Schlagwörter: Diplomatische Aktivitäten, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Politisches Departement
der
Schweizerischen Eidgenossenschaft

Hochgeachteter Herr,

Es ist mir gestern Abend von Pioda ein Telegramm zugekommen, das ich Ihnen, da dasselbe ohne sachliche Bedeutung ist, nur aus dem Grunde mittheile, um Sie über den Verlauf unserer Action genau au courant zu halten. Es lautet: «Reçu votre télégramme, note analogue remise au Ministre. Veuillez en attendant observer que les deux demandes sont contraires en substance dans le rapport six courant et qu'il n'y est pas question d'une personne individuelle quelconque.»

Wenn H. Pioda seinen Bericht vom 6t durchsieht, so wird er sich überzeugen, daß die letzte Bemerkung vollständig unrichtig ist.

Empfangen Sie die Versicherung meiner ausgez. Hochachtung: Ergebenster

Schenk.

Bern, d. 17 Mai 71 1.

Kommentareinträge

1Nachträgliche Notiz von Eschers Hand: «erhalten 19 Mai» .

Kontexte