Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Georg Stoll
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • 1850
  • von Georg Stoll, 8. April 1855 Schlagwörter: Amtsbürgermeister/Regierungspräsident ZH, Telegraphenwesen, Postwesen AES B1417
  • von Georg Stoll, 13. Januar 1858 Schlagwörter: Rechtliches, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bittbriefe (diverse) AES B1707
  • 1860
    1. an Georg Stoll, 19. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Vereinigte Bundesversammlung, Parteienstreitigkeiten, Ständerat AES B1971
    2. an Georg Stoll, 20. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Presse (allgemein), Vereinigte Bundesversammlung, Compagnie du Jura Industriel (JI), Bundesrat, Bundesfinanzen, Eisenbahnen Betrieb, Ständerat AES B1972
    3. an Georg Stoll, 21. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Ständerat AES B1973
    4. an Georg Stoll, 22. Januar 1863 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Liberale Presse, Ständerat, Eisenbahntarife, Eisenbahngesetze, Compagnie du Jura Industriel (JI), Bundesrat, Eisenbahnrückkauf, Grosser Rat VD, Kommissionen (eidgenössische) AES B1974
    5. an Georg Stoll, 23. Januar 1863 Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Schweizerische Ost-West-Bahn (OWB), Nationalrat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Vereinigte Bundesversammlung, Regierungsrat LU, Eisenbahnen Finanzierung AES B1975
    6. an Georg Stoll, 27. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Parteienstreitigkeiten, Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Ständerat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Regierungsrat LU, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Landesverteidigung und Militär AES B1977
    7. an Georg Stoll, 30. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf AES B1978
    1. an Georg Stoll, 9. Dezember 1864 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Personelle Angelegenheiten AES B8166
    2. von Georg Stoll, 10. Dezember 1864 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Personelle Angelegenheiten AES B8167
    1. an Georg Stoll, 4. August 1865 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Alpenbahn (allgemein), Lukmanierbahnprojekt, Liberale Presse, Presse (allgemein), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B5111
    2. an Georg Stoll, 12. September 1865 Schlagwörter: Eisenbahnstrecken Konzessionen, Gotthardbahnprojekt, European Central Railway Limited (ECR) AES B4839
    3. von Georg Stoll, 18. September 1865 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eisenbahnen Finanzierung, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B4840
    4. an Georg Stoll, 7. November 1865 Schlagwörter: Gotthardtunnel, Bankinstitute, Bodenseegürtelbahn, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Verträge, Schweizerische Bundesverfassung AES B5483
    5. an Georg Stoll, 9. November 1865 Schlagwörter: Schweizerische Bundesverfassung, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bodenseegürtelbahn, Eisenbahnen Verträge, Lukmanierbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Bankinstitute, Kommissionen (kantonale), Grosser Rat TI, Regierungsrat LU, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Vereinigte Bundesversammlung, Gemeindeversammlung (allgemein) AES B5484
    6. an Georg Stoll, 11. November 1865 Schlagwörter: Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt, Kommissionen (kantonale) AES B5485
  • an Georg Stoll, 5. Februar 1866 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt AES B5814
    1. von Georg Stoll, 8. Juli 1867 Schlagwörter: Regierungsrat SH, Bodenseegürtelbahn, Regierungsrat SG, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB) AES B2206
    2. an Georg Stoll, 2. Dezember 1867 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung AES B2225
    3. an Georg Stoll, 9. Dezember 1867 Schlagwörter: Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2226
    4. an Georg Stoll, 11. Dezember 1867 Schlagwörter: Liberale Presse AES B2229
    5. an Georg Stoll, 12. Dezember 1867 Schlagwörter: Liberale Presse AES B2231
    6. von Georg Stoll, 12. Dezember 1867 Schlagwörter: Presse (allgemein), Lagebeurteilungen (diverse) AES B2230
    7. an Georg Stoll, 13. Dezember 1867 Schlagwörter: Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2232
    8. an Georg Stoll, 14. Dezember 1867 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2233
    9. an Georg Stoll, 18. Dezember 1867 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Presse (allgemein), Liberale Presse, Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur) AES B6167+
    1. von Georg Stoll, 25. April 1869 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt, Bankinstitute, Gotthardbahnkonferenzen AES B6576+
    2. an Georg Stoll, 13. Juli 1869 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Bundesversammlung, Ständerat, Nationalrat, Alpenbahn (allgemein) AES B6566
    3. an Georg Stoll, 31. August 1869 Schlagwörter: Liberale Presse AES B5112
    4. an Georg Stoll, 8. Dezember 1869 Schlagwörter: Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bundesrat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt, Vereinigte Bundesversammlung, Bundesgericht, Wahlen AES B4816+
  • an Georg Stoll, 7. Juli 1870 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Verträge, Ständerat AES B5800+
    1870
    1. von Georg Stoll, 3. März 1871 Schlagwörter: Bülach-Regensberg-Bahn (BRB), Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B2510
    2. von Georg Stoll, 20. November 1871 Schlagwörter: Grosser Rat / Kantonsrat ZH, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB) AES B2575
  • von Georg Stoll, 18. Juni 1873 Schlagwörter: Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Personelle Angelegenheiten AES B8383
    1. von Georg Stoll, 9. März 1876 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion, Eisenbahnen Finanzierung AES B2733
    2. von Georg Stoll, 4. Juni 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB) AES B2807
    3. von Georg Stoll, 20. Juni 1876 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Rechtliches AES B2814+
    4. von Georg Stoll, 1. August 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Kommissionen (eidgenössische) AES B2825
    1. von Georg Stoll, 2. März 1877 Schlagwörter: Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B2931
    2. an Georg Stoll, 25. Juni 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Kuraufenthalte, Aargauische Südbahn (ASB) AES B3004
    3. an Georg Stoll, 20. August 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Kuraufenthalte, Vereinigte Bundesversammlung, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3020+
    4. an Georg Stoll, 27. August 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3024
    5. von Georg Stoll, 5. September 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3032+
    1. an Georg Stoll, 2. April 1878 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Krankheiten AES B3126
    2. an Georg Stoll, 4. Juli 1878 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Liberale Presse AES B3482
  • an Georg Stoll, 4. April 1880 Schlagwörter: Wahlen, Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Freundschaften, Berufsleben, Schweizerische Nationalbahn (SNB), Krankheiten, Reisen und Ausflüge AES B3269+
    1880
  • an Georg Stoll, 9. Juni 1881 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Nationalrat, Kuraufenthalte AES B3284
  • o. J.

AES B5111 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Alfred Escher an Georg Stoll, Bern, Freitag, 4. August 1865

Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Gotthardbahnprojekt, Liberale Presse, Lukmanierbahnprojekt, Presse (allgemein), Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur)

Briefe

Hochverehrter Herr & Freund!

Indem ich Ihnen für Ihr geschätztes Schreiben vom 1 dß. verbindlichst danke, kann ich nicht unterlassen, Ihnen meinen Glückwunsch dazu darzubringen, daß es Ihnen gelungen ist, neben der Besorgung so vieler anderer Geschäfte auch noch die Widerlegung der Lommel'schen Arbeit in verhältnißmäßig so kurzer Zeit zur Vollendung zu bringen. Ich freue mich sehr darauf, Ihre Entgegnung zu lesen!

Sie schreiben mir, es sei in dem letzten Abschnitte Ihrer Schrift die Frage der Vergleichung der Zonen nach Tarifsätzen oder nach den Virtuallängen speziell erörtert & Sie haben diesen Abschnitt der Form nach so gehalten, daß man ihn mit geringen Abänderungen zu Handen der Italienischen Commission besonders abdrucken lassen könne, sofern man solches für zweckdienlich erachte. Ich setze als selbstverständlich voraus, daß Ihnen der von dem Gotthard-Auschusse in seiner Sitzung vom 23 Juli gefaßte Beschluß wird mitgetheilt worden sein, gemäß welchem die Herren Verfasser des kommerziellen Gutachtens ersucht worden sind, zu Handen der am 10 dß. in Florenz zusammentretenden Italienischen kommerziellen Commission diejenigen Puncte der kommerziellen Seite der Alpenbahnfrage, wel| che in Italien gegenwärtig in den Vordergrund der öffentlichen Discussion treten, noch einer besondern Beleuchtung in gedrängter Form zu unterwerfen. Aus Ihrer vorhin erwähnten Mittheilung glaube ich den Schluß ziehen zu sollen, daß die Vergleichung der Zonen nach den Tarifsätzen & nach den Virtuallängen Ihnen & Ihren Herren Collegen als der einzige Punct erscheine, der noch einer solchen nachträglichen Beleuchtung bedürftig sei. Die Erörterung dieses Punctes scheint mir, wie die Dinge in Italien liegen, allerdings eine ganz besondere Actualität zu haben & ich soll daher Namens der engern Commission des Gotthard Ausschusses, welche heute hier vorsammelt ist, den dringenden Wunsch gegen Sie aussprechen, Sie möchten den fraglichen Abschnitt Ihrer Entgegnung auf die Lommel'sche Arbeit zur Mittheilung an die Italienische kommerzielle Commission einzurichten & so beförderlich besonders abdrucken zu lassen die Güte haben, daß das Memoire an die Mitglieder dieser Commission rechtzeitig ausgetheilt werden kann.

Mein lieber Freund Heer hat mir auch einen Beitrag zur Lösung der Alpenbahnfrage in dem von uns angestrebten Sinne übersandt. Dieser neue Beweis seiner Anhänglichkeit hat mich eigentlich gerührt. Heer beweist, daß die Behauptung Brüggers, es gehe aus den Vegetationsverhältnissen am Gotthard & am Lucmanier hervor, daß der erstere bei gleicher Höhe ein kälteres Clima habe als der letztere, unrichtig sei. Es hat mir Heer seine Abhandlung «zu beliebigem Gebrauche» übermittelt. Die engere Commission des Gotthard-Ausschusses glaubt | nun, es sollte die Arbeit in der N.Z.Z. publiziert werden. Sie ist eben wesentlich eine Entgegnung auf die Brügger'sche Abhandlung, welche eigentlich auch nur durch den «Bund» Verbreitung gefunden hat. Herrn Koller würden dann Exemplare der betreffenden Nummern der N.Z.Z. nach Florenz zu senden sein, damit die Arbeit Heer's ins Italienische übersetzt, gedruckt & dem Ministerium, sowie den betreffenden Spezialcommissionen zugestellt werden könnte. Darf ich Sie bitten, Heer anzufragen, ob er mit dieser Art der Benutzung seiner Arbeit einverstanden sei & ob er einwillige, daß sein Name genannt werde. Im Falle seiner Zustimmung ersuche ich Sie dann, das erforderliche bei der Redaction der N.Z.Z. u. s. f. vorzukehren.

Da Sie nun ohnehin mit Heer zu verhandeln haben werden, so richte ich noch eine weitere Bitte an Sie. Es ist dem Gotthard Ausschusse vor dem Italienischen Ministerium der öffentlichen Arbeiten mitgetheilt worden, daß eine Expertencommission, bestehend aus dem Senator Sismonda, Giordano & Stoppani, ernannt worden sei, welche die verschiedenen Alpenbahnprojecte vom geologischen Standpuncte aus begutachten soll, & daß diese Commission sich am 10 dß. von Turin aus in Bewegung setzen werde, um zunächst den Gotthard zu bereisen. Da ich mich nun zu erinnern glaubte, daß Heer ein Freund Sismonda's sei, so hat der Gotthard-Ausschuß (auf dem Wege der Präsidialverfügung) heute telegraphisch Heer ersucht, in Verbindung mit Arnold Escher & Studer die Italienische Commission bei ihrer Reise über den Gotthard zu begleiten. Dabei wurde angedeutet, daß, wenn die Herren am 10. & den nächstfolgenden Tagen durch Prüfungen u. s. f. verhindert wären, eine | Verschiebung der Reise über den Gotthard bis etwa am 14 dß. leicht zu be werkstelligen sein dürfte. Wir dachten uns dabei, daß die Italienische Commission entweder erst am 13 oder 14. dß. ihre Reise nach den Alpen antreten oder daß sie über die Bündtner'schen Pässe nach der Schweiz reisen & über den Gotthard nach Italien zurückkehren würde. Auf die dießfalls an Heer gerichtete Depesche haben wir die beiliegende Antwort erhalten. Die letztere setzt mich in Verlegenheit. Es scheint mir ungemein wünschbar, daß Heer bei den persönlichen Beziehungen, in welchen er zu Sismonda steht, die Commission begleite. Auch wissen wir ja nicht einmal, ob Arnold Escher sich der Commission anschließen wird. Die Reise über den Gotthard wird gewiß nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Ich denke, wenn die Herren sich am 14 dß. Rendez-Vous in Lugano oder Bellenz gäben, so könnte Heer die Commission über den Gotthard begleiten & doch leicht am 21. in Genf zu der Versammlung der Naturforscher eintreffen. Haben Sie die Güte, dieß alles Freund Heer in meinem Namen vorzustellen & ihn neuerdings zu ersuchen, die Mission übernehmen zu wollen. Das Ergebniß Ihrer Unterredung sowie bestimmtere Nachrichten über die Betheiligung Arnold Escher's bei der Begleitung der Commission wollen Sie mir nach Interlaken zu telegraphiren die Gefälligkeit haben. Ich soll eben je nach Umständen weiter erforderliches vorkehren.

Diesen Zeilen lege ich zu Ihren & zu Herrn Director Schweizer's Handen bei:

1. Der Antrag des Gotthard-Ausschusses an die ständige Commission in Betreff der Subventionen. (Er ist von mir in Interlaken verfaßt worden.) |

2.) zwei Briefe sammt Beilage, welche mir Graffenried von Paris aus über die Unterhandlungen geschrieben hat, welche er in Verbindung mit Feer-Herzog & Peier mit Hentsch gepflogen, um den letztern & seine Freunde von dem Lucmanier abwendig zu machen & für den Gotthard zu gewinnen. – Das dem ersten Briefe beiliegende Protokoll wird Gegenstand einer Schlußnahme unserer Direction, bez.weise unsers Verwaltungsrathes werden müssen. Der Grundgedanke dieses Protokolles, gemäß welchem die Nordostbahn & die Centralbahn die Union Suisse zahlen sollen, damit die französischen Protectoren der letztern sich vom Lucmanier ab– & dem Gottharde zuwenden, scheint mir ein sehr bedenklicher zu sein! – Ich brauche wohl nicht zu sagen, daß die Briefe Graffenried's einen durchaus confidentiellen Character tragen & lediglich für Sie & Herrn Director Schweizer bestimmt sind.

Ich gedenke am künftigen Dienstag, spätestens Mitwoch Abends wieder in Zürich einzutreffen. Daß ich das Gefühl habe, Erholungsferien verlebt zu haben, könnte ich mit gutem Gewissen nicht sagen!

Empfangen Sie die Versicherung freundschaftlicher Hochachtung von

Ihrem ganz ergebenen

Dr A Escher

Bern
4 August 1865