Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4900 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_004

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Samstag, 16. April 1870

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur)

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Mit Bezugnahme auf Ihre Mittheilungen v. gestern & heute übermache ich Ihnen hiemit im Anschluße die Antwort des Hrn. Oberst Siegfried auf unser Ansuchen um Uebernahme einer neuerlichen Mißion nach dem Teßin. Ich habe nun diesen Morgen Hrn. Siegfried noch Ihre verehrliche Zuschrift mitgetheilt, welche wie ich glaube Hrn. Siegfried definitiv zur Uebernahme der Mission bestimmen wird. – |

Den in seinen Bemühungen wenig glüklichen Du Coster würde ich nun bis zur Beendigung der Mission des Hrn. Siegfried noch in Bellinzona belaßen, hernach aber an einen unschädlichen Ort dirigiren. –

In Uri & Zug werde ich die geeigneten Schritte thun. –

Indem ich hoffe, Sie nächsten Montag von Ihrem Unwohlsein wieder hergestellt zu treffen – wir dürfen Sie jetzt gar nicht krank werden laßen – verbleibe ich mit dem erneuten Ausdruke ausgezeichnetster Hochachtung

Ihr stets ergebener

J. Zingg.

Luzern d. 16. April. 70.