Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4829 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_003

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Dienstag, 8. August 1871

Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt, Schweizerische Nordostbahn (NOB)

Briefe

Schweizerische Nordostbahn.
DIRECTION.
No 6275.

Zürich, den 8. August 1871

Herrn Schultheiß Zingg
zu Handen des Tit. Gotthard-Ausschusses

in Luzern.

Hochgeachteter Herr!

Wir beehren uns Ihnen in der Anlage eine Zusammenstellung der Baarauslagen, welche wir im Laufe des I. u II. Quartals 1871 für Rechnung der Tit. Gotthardvereinigung zu bestreiten im Falle gewesen sind, zur gefälligen Anerkennung u. Gutschrift zu übermitteln.

Sofern Sie es nicht in Ihrer Konvenienz finden, uns zur Zeit den Betrag dieser Rechnung von Fr. 1534.35 cs in Baar zurückzuerstatten, so sind wir, gleichwie es hinsichtlich noch restirenden Rechnungsguthabens per Ende 1870 der Fall war, bereit, in eine späteren Saldirung desselben einzuwilligen in der Meinung, dass wir dann auch für das neue Guthaben, wie es für das restirende geschieht, einen dem Bankdisconto entsprechenden Zins vom 1. Juli 1871 an in Rechnung bringen werden.

Genehmigen Sie, hochgeachteter Herr, auch bei diesem Anlaß die Versicherung unserer vollkommensten Hochachtung.

Für die Direction der Nordostbahn, Der Präsident:

Dr A Escher 1

Beilage:
1 Rechnung.

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz unten rechts von dritter Hand: « Köchli» .

1Brieftext von dritter Hand mit Unterschrift von Eschers Hand.

Kontexte

  • Köchli