Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Carl Culmann

AES B4490 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Carl Culmann an Alfred Escher, Hottingen, Dienstag, 22. August 1871

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hottingen den 22ten August 1871

Herrn Dr. A. Escher Präsidenten der Schweizerischen NOB

Zürich.

Hochgeachteter Herr Präsident!

Vor einigen Tagen war Herr Ob.Ingenieur Koller bei mir um sich nach dem kleinsten Wasserstand der Reuss bei den Göschenen zu erkundigen.

Ich sagte ihm: Herr Em. Müller v. Altorf habe mir denselben zu 100 cfs = 2,7 cmet. pro Sek. angegeben, ich sei jedoch meiner Sache nicht ganz gewiß, und wolle nachsehen ob ich die Zahl in meinen alten Notizbüchern wiederfinden könnte.

Leider ist mir dies nicht gelungen, dagegen könnten vielleicht die folgenden Betrachtungen ein approximatives Wasserquantum geben:

Größere Flüsse führen bei kleinstem Wasser 6 bis 12 lit Wasser pro □ klm. ihres Gebietes.

Oberhalb der Göschenen giebt es mehrere Gletscher es wird daher wohl die höhere Zahl als wahrscheinlich angenommen werden dürfen. Jedenfalls aber werden 8 lit gefaßt werden können. |

Das Gebiet der Reuss oberhalb der Göschenen beträgt 270 □ klm.

Man wird daher dort wohl auf 2000 lit bis 2100 lit. welche 2100 klgr wiegen, rechnen dürfen.

Da die Pferdekraft 75 klgr met. hat, so würden je 1 met Gefäll 2100:75 = 28 Pferdekräfte liefern.

Auf 22 met Gefällshöhe würden Sie daher die benöthigten 22. 28 = 616 Pferdekräfte erhalten.

Wenn Herr Koller in Altorf, keine genaueren Angaben von den dortigen Ingenieuren erhalten kann, so wird man sich wohl für den Moment mit diesen Angaben begnügen müssen. Bei dem nächsten kleinen Wasserstand – bisweilen treten schon Ende September sehr kleine Wasser stände ein – wird man dann die Wassermasse erfassen, und mit ziemlicher Sicherheit rechnen können wie viel die tiefsten Wasserstände deren Tiefe an Ort und Stelle erfragt werden muß, geben werden.

Diese Nachfragen werden wohl durch Ihre eignen | Ingenieure am besten besorgt. Die Wassermessung aber wird Ihnen irgend einer der Gehülfen des Herrn Ing: Lauterburg in Bern, vielleicht Herr Prof. Benteli besorgen können. Auch Herr Oberst Pestalozzi von hier würde vielleicht die Arbeit übernehmen

Genehmigen Sie Herr Präsident, die Versicherungen meiner vollkommensten Hochachtung

Culmann

Kontexte