Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4455 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054 (Abzug)

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Freitag, 3. November 1871

Schlagwörter: Bundesrat, Eisenbahnen Verträge, Gotthardbahnprojekt, Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Schweizerische Nordostbahn (NOB)

Briefe

Zürich, den 3. November 1871

Herrn Schultheiß Zingg,
Präsidenten des Ausschusses der Gotthardvereinigung zu Handen der letztern
Luzern

Hochgeachteter Herr Präsident!
Hochgeachtete Herren!

[...?] 1 die nachstehenden Mitglieder der Schweiz. Gruppe des internationalen Gotthardconsortiums:

Die Schweiz. Nordostbahngesellschaft, die Schweiz. Creditanstalt, die Berner Handelsbank, die Bank in Luzern, die Bank in Schaffhausen & die Thurgauische Hypothekenbank

sowie folgende Mitglieder der Deutschen Gruppe des Consortium's

Die Direction der Discontogesellschaft in Berlin & die Bank für Handel & Industrie in Darmstadt

mir die Anzeige haben zukommen laßen, daß sie die auf ihren Antheil bei dem Consortium entfallende Quote der gemäß § 18 des Vertrages betreffend Beschaffung des Baukapitales für die Gotthardbahn v. 10. October 1871 der Gotthardvereinigung bei dem Schweiz. Bundesrathe | zu hinterlegenden Realkaution dieser hohen Behörde übermittelt haben.

Ich zweifle nicht daran, daß die übrigen Mitglieder der Schweiz. & der Deutschen Gruppe des Gotthardconsortium's ihre Cautionen ebenfalls geleistet & dem Präsidium der Gotthardvereinigung davon, daß dieses geschehen sei, Anzeige gemacht haben werden.

Genehmigen Sie die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung.

Der Delegirte des Ausschusses der Gotthardvereinigung für die Beschaffung des Baukapitales:2

Kommentareinträge

1Die erste Zeile ist nicht lesbar.

2Brieftext von dritter Hand ohne Unterschrift.