Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4319 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Sonntag, 7. Mai 1871

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Personelle Angelegenheiten, Wahlen

Briefe

Hochgeachteter Herr Schultheiß!

In Beilage beehre ich mich Ihnen die seit der letzten Sitzung das Ausschusses erlaufenen Acten meiner Gotthard-Dossier's zu gef. Einsicht zu übermitteln.

Sie werden aus denselben ersehen, daß Gonzenbach in Folge von allerlei Zufälligkeiten in Florenz ist, obgleich ich Ihn ersucht hatte, seine Abreise dorthin einstweilen zu verschieben!

Zu Act. 689 bemerke ich, daß General von Röder sofort Depeschen nach Berlin im Sinne des von mir geäußerten Wunsches hat abgehen lassen.

Es wird mich freuen, wenn Sie mit| meinem Vorgehen einverstanden sind.

Indem ich den Wunsch ausspreche, daß der heutige Wahlkampf einen für Sie & die liberale Partei des Cts. Luzern günstigen Ausgang nehme, verbleibe ich in freundschaftlicher Hochachtung

Ihr ergebene

Dr A Escher

Zürich
7 Mai 1871.

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz oben rechts auf Seite 1 von dritter Hand: «7. Mai 1871. »