Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4162 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Montag, 13. September 1869

Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Getroffener Abrede gemäß übermittle ich Ihnen hiemit im Anschluße die Zuschrift des Gotthardt ausschußes an das Consortium & die Vollmacht zur Vertretung der Aktien a. der Bank in Luzern & b. der Postdampfschifffahrtgesellschaft & luz. Privatsubscribenten.

Ich habe letztere von der erstern getrennt ausgestellt, da möglicherweise Hr. Landammann Müller an| der Versammlung erscheinen & als erster Abgeordneter das Stimmrecht ausüben dürfte. Hr. General Schumacher ist verreist. Auf den Fall, daß diese beiden Vertreter das luz. Subscribenten an den Generalversammlungen zu erscheinen verhindert sein sollten, bin ich sr. Z. speciell als Stellvertreter bezeichnet worden. –

Ich habe auf heute Mittag 12 Uhr eine Zusammenkunft in Flüelen veranstaltet. –|

Laut soeben eingetroffener Depesche hoffe ich Hrn. Koller auf dem Dampfboot in Flüelen Nachmittags 2 Uhr anzutreffen. Ich werde Ihnen seine Ansicht betreffend Mission nach Mailand Abends nach Zürich telegraphisch mittheilen.

In ausgezeichneter Hochachtung

Ihr freundschaftlich ergebener

J. Zingg.

Luzern d. 13. 7br 69. In Eile.