Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4117 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Donnerstag, 3. Juni 1869

Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur)

Briefe

Hochgeachteter Herr Schultheiß!

In Beilage beehre ich mich, Ihnen die mit Hrn Feer-Herzog gepflogene Correspondenz zu übermitteln, um Sie für die auf Morgen Abend verabredete Besprechung in Olten desto besser zu orientiren.

Noch theile ich Ihnen mit, daß die Berner Handelsbank gestern Abend ihren Verpflichtungsschein für ½ Million einsandte, mit dem Beifügen, «Die Privatsubscriptionen haben ein trauriges Resultat, keine fr. 100/m ergeben & meistens in Zeichungen v. fr. 5/m, so daß die Bank geglaubt habe, dieselben annulliren zu sollen; wenn das große Werk einmal weiter vorschreite, so sei auf größere Sympathie zu hoffen; gegenwärtig| sei jeder fernere Schritt unnütz.» Ich denke, Hr R.R. Künzli werde alles fehlende ergänzen!

Auf Wiedersehen Morgen Abend. In ausgezeichneter Hochachtung Ihr egebene

Dr A Escher.

Zürich 3 Juni 1869.

Kontexte