Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4050 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Sonntag, 1. September 1867

Schlagwörter: Gewässerkorrekturen

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Ich gebe mir die Ehre, Ihnen im Anschluße noch einen nachträglich ein gelangten Brief des Hrn. Du Coster zur Kenntnißnahme zu übermitteln.

Die ungünstige Witterung hat mich letzten Dienstag veranlaßt, auf die beabsichtigte Excursion nach Lauterbrunnen & Grindelwald zu verzichten & nach kurzer Rast in Interlaken nach Brienz weiter zu reisen, von wo ich nach Besichtigung der Aarekorrektion Mitwoch Morgens heimkehrte. Ich bedaure nur, dadurch des Vergnügens| beraubt worden zu sein, Sie & Ihre werthe Familie noch besuchen zu können. –

Genehmigen Sie bei diesem An laße die erneute Versicherung ausgezeichnetster Hochachtung

von Ihrem ergebenen

J. Zingg.

Luzern d. 1 Sept. 1867.

Kontexte