Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4023 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Samstag, 16. März 1867

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Personelle Angelegenheiten

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Darf ich Sie bitten, in Verbindung mit Hrn. Bürger meister Stehlin die Vorberathung der auf das Wetli'sche Projekt Bezug habenden Fragen zu über nehmen? Nur ungerne vermehre ich zwar die Last Ihrer Geschäfte; allein ich glaube, daß Ihre Mitwirkung bei der vorliegenden Frage durchaus nothwendig ist. –

Sofern Sie ein drittes Commissionsmitglied für wünschbar erachten, dürfte Hr. Landammann Schwarz oder Hr. Direktor Widmer beigezogen werden. Uebrigens stelle ich mich ebenfalls zur Verfügung, sofern Sie die Mitwirkung meiner Wenigkeit wünschen sollten. –

Da zu den fraglichen Verhandlungen ohne Zweifel auch Hr. Peyer-Imhof beigezogen werden wird, so würde es mir sehr zwekmäßig| erscheinen, wenn die gleiche Commission auch die Teßinerangelegenheit zum Gegen stande ihrer Besprechung machen & einen Antrag an den Ausschuß vorberathen würde. –

Genehmigen Sie bei diesem Anlaße die erneute Versicherung ausgezeichnetster Hochachtung

von Ihrem freundschaftlich ergebenen

J. Zingg.

Luzern d. 16. März 1867.-