Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4017 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Sonntag, 24. Februar 1867

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachtetster Herr Präsident!

Indem ich Ihnen im Anschluße den gefälligst mitgetheilten Brief Forni's wieder zugehen laße, übermittle ich Ihnen gleichzeitig zwei Zuschriften des Hrn. Veladini in Lugano nebst einem neuerlichen Schreiben Koller's aus Florenz . Ich habe Hrn. Veladini vorläufig die beifolgende Antwort ertheilt. Eine Verbindung der Teßiner Assoziation mit der Verwaltung der oberitalienischen Bahnen scheint mir, wie Hrn. Koller, etwas bedenklicher Natur zu sein. Sollten Sie gleicher Ansicht sein, so würde es vielleicht rathsam sein, durch Hrn. Peyer Imhof den Hrn. Battaglini | auf das Bedenkliche einer solchen Verbindung aufmerksam zu machen. Ein Wort Battaglini's in diesem Sinne würde wahrscheinlich am wenigsten Mißtrauen erweken. –

Ich denke, daß nach der Rükkehr des Hrn. Koller eine Ausschußsitzung am Platze sein wird. Wollen Sie die Güte haben & mir gelegentlich mittheilen, wann Ihnen eine Sitzung genehm wäre.

Inzwischen genehmigen Sie die erneute Versicherung ausgezeichnetster Hochachtung

v. Ihrem freundschaftlich ergebenen

J. Zingg.

Luzern d. 24 Feb. 1867.