Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B4014 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Sonntag, 17. Februar 1867

Schlagwörter: Splügenbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Mit Bezugnahme auf Ihre geschätzte Zuschrift vom 16. d. & Ihre heutige Depesche beehre ich mich Ihnen mitzutheilen, daß Hr. Koller von dem Ergebniße der Mission nach Karlsruhe sofort in Kenntniß gesetzt worden ist & daß ich ihn heute auf telegraph. Wege auch um Erkundigung über die Splügenbahnprojekte angegangen habe. Ich habe Hrn. Koller auch ersucht, wenn immer möglich noch die Antwort von Berlin abzuwarten; er dringt auf baldige Heimkehr, weil er der Entbindung seiner Frau entgegensieht.|

Von den eingehenden Nachrichten werde ich Ihnen beförderlich Kenntniß geben . Inzwischen benutze ich den Anlaß, Sie neuerdings meiner ausgezeichneten Hochachtung zu versichern.

Ihr freundschaftlich ergebener

J. Zingg.

Luzern d. 17. Feb. 67.