Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3845 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Donnerstag, 19. Oktober 1865

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Die gestern Abend mir zugekommene Vollmacht für HerrnPeyer Imhof werden Sie wie ich hoffe mit dem ersten Bahnzug diesen Morgen erhalten haben. –

In Anlage beehre ich mich, Ihnen die Mittheilungen aus dem Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten von London, welche Sie mir zu übersenden die Güte gehabt haben, unter bester Verdankung wieder zuzustellen. Ich habe nicht nöthig Ihnen zu sagen, daß ich mit Freude von diesen intreßanten Aktenstüken Kenntniß genommen habe. Sie bieten, wie der einmüthige Beschluß von | Baselstadt, eine wahre Ermuthigung in dem Kampfe gege die Schwierigkeiten, welche da & dort theils böser Wille, theils Mangel an Einsicht & dergl. hervorrufen. –

In ausgezeichnetster Hochachtung verbleibe Ihr freundschaftlich

ergebener

J. Zingg.

Luzern d. 19 8br 1865.

Kontexte