Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3844 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Mittwoch, 18. Oktober 1865

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Schultheiß!

Beiliegend beehre ich mich, Ihnen 1.) ein Beglaubigungsschreiben für Hr. Peyer im Hof 2.) Mittheilungen aus dem Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten von Baden zu übermitteln.

Darf ich Sie bitten, mir gef. 1) mit Ihrer verehrl. Unterschrift versehen, morgen früh pr. ersten Bahnzug zu übermitteln. Peyer wünscht das Creditiv baldmöglichst zu erhalten.

2.) Wollen Sie mir nach gemachten Gebrauche morgen im Laufe des Tages wieder zukommen zu lassen die Güte ha| ben. Der Inhalt dieser Mittheilungen wird gewiß auch Sie in hohem Grade interessiren & erfreuen.

In ausgezeichneter Hochachtung

Ihr freundschaftlich ergebene

Dr A Escher

Z. 18 Oct. 65

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz oben rechts auf Seite 1 von dritter Hand: «18 8b 65.»

Kontexte