Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3834 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Mittwoch, 4. Oktober 1865

Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Gotthardbahnprojekt, Grosser Rat LU, Regierungsrat LU

Briefe

Hochgeachteter Herr Schultheiß!

Angebogen sende ich Ihnen mit verbindlichem Dank zurück: 1.) den Bericht Landerer's. 2.) den Brief Styger's.

Ich übermittle Ihnen sodann zu gef. Einsicht: 1.) einen Brief Feer-Herzog's sammt Beilagen. 2.) einen weitern Bericht der Badischen Gesandtschaft in Florenz an das Badische Ministerium. 3.) einen Brief Jacini's.

Ich nehme an, es werde Ihnen lieb sein, diese letzten Schriftstücke noch vor der Sitzung des Ausschusses in et| welcher Muße einsehen zu können.

Hr. Stoll, der gestern Abend aus Deutschland mit sehr ermunternden Resultaten zurückgekehrt ist, wird der morgendenAusschußsitzung beiwohnen, um über das Ergebniß seiner Mission Bericht zu erstatten. Ebenso habe ich mit Graffenried telegraphisch arrangirt, daß er zu der morgenden Ausschußsitzung auf dem Rückwege von Belgien & Holland eintrifft. Ich denke, es werden Ihnen diese Anordnungen willkommen sein.

Darf ich Sie bitten, mir morgen einige Exemplare der Botschaft der Regierung von Luzern an den Großen Rath in der Alpenbahnfrage mitzubringen. |

Alles weitere auf mündliche Unterredung verschiebend, verbleibe ich in ausgezeichneter Hochachtung

ganz Ihr

Dr A Escher

Zürich
4 Octr 1865

Kommentareinträge

Nachträgliche Notiz oben rechts auf Seite 1 von dritter Hand: «4. 8ber 1865.»