Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3772 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Freitag, 5. Mai 1865

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Ich bedaure sehr, daß ich Ihnen die Ansetzung unsrer Commißionalsitzung auf nächsten Sonntag nicht noch am Donerstag Abend melden konnte. Der Bahnhofbedienstete scheint meine Landwohnung, obschon sie kaum eine Viertelstunde vom Bahnhofe entfernt ist, an diesem Tage nicht mehr erreicht zu haben & die Depesche wurde mir erst Freitag Morgens 10 Uhr zugestellt. –

In Anlage übermache ich Ihnen eine vorläufige Zusammenstellung der noch bevorstehenden muthmaßlichen Ausgaben des Gotthardtausschußes. Ich fühlte mich freilich noch bei vielen Ziffern auf unsicherm| Boden & betrachte daher den Entwurf mehr nur als einen Rahmen für unsere Commissional-berathung. –

Ich schließe noch einen Brief des Hrn. Koller aus Turin bei, indem ich alles Weitere auf die mündliche Besprechung verspare.

In ausgezeichneter Hochachung verbleibe

Ihr ganz ergebener

J. Zingg.

Luzern d. 5. Mai 1865.

Kontexte