Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3765 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_054

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Freitag, 14. April 1865

Schlagwörter: Bundesrat, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

Ich nehme mir die Freiheit, Ihnen in Anlage ein neuerliches Schreiben des Hrn. Prof. Dr. Cattaneo zur gefälligen Kenntnißnahme mitzutheilen & damit die Bitte zu verbinden, Sie möchten gütigst dem Hrn. Kunz oder Generalsekretär Widmer den Auftrag zugehen laßen, dem Hrn. Cattaneo das technische Material in möglichster Vollständigkeit zuzustellen. Ich habe demselben vorläufig einen in meinen Handen gelegenen Probeabdruk des Situationsplanes & Längenprofils des neuesten Projekts v. Hrn. Wetli mitgetheilt. –

Von dem Wunsche des Hrn. Cattaneo , der Bundes rath möchte mit seinen Beschlüßen in Betreff der Londoner Gesellschaft für die Teßinischen Bahnen noch etwas zurükhalten, habe ich dem Hrn. Bundes rath Knüsel Kenntniß gegeben. Ich glaubte mich | auf diese einfache Kenntnißgabe beschränken zu sollen, indem ich mit dem Stande der fraglichen Angelegenheit dermalen nicht näher vertraut bin. –

Während diesen Ostertagen hoffe ich Zeit zu finden, mich mit unserm Budget zu befaßen. Würden Sie wohl die Güte haben, durch Hrn. Sekretär Kunz eine Zusammenstellung derjenigen Posten anfertigen zu laßen, welche wir für Druk-, Lithographie- & Buchbinderarbeiten noch zu bezahlen haben werden. Hr. Kunz kennt wahrscheinlich alle Posten, welche bereits be zahlt sich befinden. –

Genehmigen Sie bei diesem Anlaße die er neute Versicherung ausgezeichnetster Hochachtung

v. Ihrem freundschaftlich ergebenen

J. Zingg.

Luzern den 14. April 1865.